Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Merken

Elstra feiert Strohbach

Es ist soweit: Am Wochenende wird die historische Orgel mit einem Festgottesdienst wieder eingeweiht. Der Förderkreis lädt auch ins Haus ihres Erbauers.

Teilen
Folgen
NEU!
© René Plaul

Von Petra Schulze

Elstra. Im Januar 1756 befand Kantor Gössel aus Bautzen die von Abraham Strohbach gebaute Orgel für gut. 260 Jahre später – Ende Juli dieses Jahres – bewertet der und Orgelsachverständige der Landeskirche Sachsen, Andreas Kühn, die Rekonstruktion der historischen Strohbach-Orgel für erfolgreich abgeschlossen.

Eine ehrenvollere Hommage an den Müller und Orgelbauer Abraham Strohbach und an die Zeit meisterhafter Orgelbaukunst kann es eigentlich nicht geben. Denn sein Instrument erlebt in diesem Jahr eine sprichwörtliche Renaissance. Durch die Initiative „ELSTRA ZIEHT ALLE REGISTER“ des Elstraer Förderkreises Strohbachorgel bleibt ein kunsthandwerkliches Kleinod in Elstra erhalten. Das wollen die Orgelfreunde gebührend feiern.

Der Förderkreis und die ev.- luth. Kirchgemeinde Elstra/Prietitz laden am Sonnabend, ab 17 Uhr zu einem Orgel- und Mühlenabend in die Hainmühle (Hainmühlenweg 4) ein. Dort können die Besucher im Laufe des Abends Wissenswertes über den Orgelbauer und Pachtmüller Abraham Strohbach erfahren. Außerdem wird Andreas Hahn, Orgelbaumeister und Rekonstruktionsleiter der Orgelbaufirma Jehmlich GmbH aus Dresden über seine Arbeit an dem historischen Instrument berichten. Zudem werden einige ausgebaute Orgelpfeifen versteigert und kleine Mühlenführungen angeboten. Der Förderkreis hat auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Erstmals offiziell erklingen

Beachten sollte man, dass die Hainmühle nur auf dem Fußweg erreichbar ist, so die Organisatoren. Parkplätze in der Nähe sind ausgeschildert. Empfohlen wird auch eine Taschenlampe für den Heimweg mitzubringen.

Tags darauf findet ab 14.30 Uhr dann der Festgottesdienst zur Wiedereinweihung der Abraham Strohbach Orgel in der St. Michaeliskirche Elstra statt. Dort wird das rekonstruierte Instrument erstmals offiziell wieder erklingen. Der bekannte Organist Professor Matthias Eisenberg – welcher am Reformationstag vor sechs Jahren mit einem Konzert die Spendenaktion für die Orgel ins Leben rief – wird an diesem Nachmittag an der Strohbachorgel musikalisch durch den Gottesdienst führen. Es erklingt die Kantate und Orgelmusik von Bach, die von einem Kreis renommierter Solisten und Instrumentalisten begleitet wird.