merken

Erneut „Altstadtmillion“ für Görlitz

Das Warten hat ein Ende: Zum 20. Mal hat ein anonymer Spender Görlitz mit 511.500 Euro beschenkt. Damit können viele Bauvorhaben und andere Projekte realisiert werden.

© dpa

Görlitz. Das Warten hat ein Ende: Zum 20. Mal hat ein anonymer Spender Görlitz mit 511.500 Euro beschenkt. „In diesem Jahr haben wir ein wenig gebangt, weil die Spende in den vergangenen Jahren meist Anfang März kam. Umso mehr freuen wir uns jetzt“, sagte eine Stadtsprecherin am Dienstag. Auch Bürgermeister Siegfried Deinege (parteilos) zeigte sich dankbar und glücklich: „Viele Bauvorhaben und Projekte können damit realisiert werden.“ Seit 1995 überweist der unbekannte Gönner jährlich einen Betrag in dieser Größenordnung an die deutsch-polnische Grenzstadt, auch bekannt als „Altstadtmillion“ - weil es zu D-Mark-Zeiten immer eine Million war.

Das Geld - bisher insgesamt knapp zehn Millionen Euro - wird von der Altstadt-Stiftung verwaltet und verteilt. Das Kuratorium entscheidet im Frühjahr über die Verteilung des Geldes. Allein im Vorjahr kam die Altstadtmillion insgesamt 74 Projekten zugute, seit 1996 wurden insgesamt 1426 Anträge auf finanzielle Unterstützung gestellt.

PPS Medical Fitness
Das Gesundheitszentrum für die ganze Familie
Das Gesundheitszentrum für die ganze Familie

Sie wollen mehr Fitness und Gesundheit in Ihr Leben bringen? Lernen Sie die vielen Gesundheitskurse und Angebote kennen und lassen Sie sich von den umfangreichen Angeboten von PPS Medical Fitness begeistern!

Vor allem Denkmäler wie Kirchen und Bürgerhäuser oder kommunale Einrichtungen profitieren von der „Altstadtmillion“. Nach eigenen Angaben weiß die Stadt nicht genau, woher das Geld kommt. Der Kontakt läuft über einen Anwalt, der Spender will anonym bleiben. (dpa)