Merken

Erstes Gipfelglück im Elbsandstein

Die Klettersaison in der Sächsischen Schweiz beginnt mit einem Gefühl von Sommer mitten im Winter.

Von Mike Jäger
 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Ringsum liegt noch Schnee, aber auf der Sandsteinnadel ist's herrlich warm.
Ringsum liegt noch Schnee, aber auf der Sandsteinnadel ist's herrlich warm. © Mike Jäger

Das ist richtiger Wintersport - zumindest für Kletterer, die das Steigen am warmen Sandstein lieben: Die Pirnaer Bergsteiger Uta Feyler und André Zimmermann haben am Sonnabend die Saison in den Tyssaer Wänden eröffnet. Die skurrilen Felsformationen mit ihren bis zu 30 Meter hohen Wänden oberhalb der Ortschaft Tyssa in der Böhmischen Schweiz eignen sich für die erste Klettertour des Jahres besonders gut, sind sie doch nach Süden exponiert und heizen sich dank des dunklen Sandsteins in der Sonne schnell auf. 

So ist selbst im Winter bei solch herrlichem Wetter wie am Wochenende problemlos eine Tour am Fels möglich. "Sie ist sehr verwirrend, diese Mischung aus Frühling und Winter", sagt André Zimmermann. Gemeinsam mit Uta Feyler freut er sich über einen herrlichen Ausblick ins Böhmische Mittelgebirge und ins Erzgebirge.

Der dunkle Fels heizte sich so sehr auf, dass André Zimmermann mit freiem Oberkörper klettern konnte. 
Der dunkle Fels heizte sich so sehr auf, dass André Zimmermann mit freiem Oberkörper klettern konnte.  © Mike Jäger