SZ + Leben und Stil
Merken

Willy ist nachts jede Stunde wach – soll ich ihn schreien lassen?

Nancy aus Dresden praktiziert bedürfnisorientierte Erziehung. Das kommt nicht überall gut an. Schlafberaterin Leona Weigelt erklärt, wie kleine Kinder richtig in den Schlaf finden.

Von Stephanie Wesely
 6 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Nachtschlaf ist nicht Willys Stärke. Aus seinem Bettchen krabbelt er regelmäßig zu Mama Nancy in Dresden.
Nachtschlaf ist nicht Willys Stärke. Aus seinem Bettchen krabbelt er regelmäßig zu Mama Nancy in Dresden. © Jürgen Lösel

Der knapp zweijährige Willy kann von seinem Bettchen aus ins Elternbett krabbeln. „Das tut er auch jede Nacht“, sagt Mutter Nancy aus Dresden. Die Eltern vertreten den bedürfnisorientierten Erziehungsstil. Das heißt, dass sie auf jedes Signal ihres Kindes „angemessen“ reagieren und ihm damit Sicherheit vermitteln.

Ihre Angebote werden geladen...