SZ + Leben und Stil
Merken

Wie getrennte Eltern ihre Kinder manipulieren

Kerstin Stark aus Radebeul berät getrennte Eltern und weiß, dass es im Streit über Umgang und Geld nicht immer fair zugeht. Aber das muss nicht sein.

Von Stephanie Wesely
 6 Min.
Teilen
Folgen
Trennungen können zivilisiert ablaufen, sagt die Diplom-Sozialpädagogin, Kommunikationsberaterin und Coachin Kerstin Stark aus Radebeul.
Trennungen können zivilisiert ablaufen, sagt die Diplom-Sozialpädagogin, Kommunikationsberaterin und Coachin Kerstin Stark aus Radebeul. © Veit Hengst

Fast 6.000 Ehen wurden im vergangenen Jahr in Sachsen geschieden. Bei mehr als der Hälfte waren minderjährige Kinder von der Trennung betroffen. Doch Kinder brauchen beide Eltern, um gesund aufzuwachsen. Viele leiden allerdings unter dem Streit ihrer Eltern über den Umgang mit ihnen. Manchmal ist es nur ein trauriges Gesicht oder auch ein unbedachter Satz, der Kinder veranlasst, den Kontakt zum anderen Elternteil abzubrechen. Das schadet am Ende allen, erklärt Kerstin Stark, Kommunikationscoachin aus Radebeul.

Ihre Angebote werden geladen...