SZ + Leben und Stil
Merken

Was tun, wenn man die Trennung nicht akzeptieren kann?

Er kann die Trennung seiner Partnerin nicht akzeptieren und such immer wieder den Kontakt. Sie zeigt ihn wegen Stalkings an. Was Paarberater Thiel dazu sagt.

 3 Min.
Teilen
Folgen
Paarberater Christian Thiel hält wenig von klärenden Gesprächen nach der Trennung.
Paarberater Christian Thiel hält wenig von klärenden Gesprächen nach der Trennung. © Christian Juppe

Von Christian Thiel

Ich bin fast 70 Jahre alt, geschieden, und habe vor knapp vier Jahren eine etwas jüngere Frau kennengelernt. Wir waren uns sofort sehr sympathisch und hatten eine sehr intensive Beziehung. Wir haben getrennt gewohnt, aber uns mehrfach bei ihr oder mir getroffen, sind oft gemeinsam in den Urlaub gefahren. Wir waren auch jeweils voll in die Familie und den Freundeskreis des anderen integriert. Ich hab das Gefühl gehabt, sie ist die Frau meines Lebens.

Ihr Gefühl hat sie nie so offen dargelegt, sie war der Meinung, über Gefühle kann man nicht reden. Im letzten Jahr hat sie die Beziehung beendet – ohne mir einen Grund zu nennen. Das hat mir den Boden unter den Füßen weggezogen.

Natürlich habe ich dann bei einigen Besuchen und schriftlich versucht, die Beziehung wiederzubeleben oder wenigstens den Grund der Trennung zu erfahren – erfolglos. Das Ergebnis war, dass sie mich wegen Stalking angezeigt hat. Ich leide psychisch sehr darunter. Was können Sie mir raten?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!