Freischalten Freischalten Update Feuilleton
Merken

Corona-Impfung: MDR-Bericht arbeitet mit Falschinformationen

Auch von Querdenkern wurde der Beitrag "Corona-Impfstoff in der Kritik" gespannt erwartet. Er arbeitet mit fragwürdigen und teils klar falschen Informationen.

Von Oliver Reinhard
 5 Min.
Teilen
Folgen
Der Beitrag der MDR-Umschau baut auf die Laboruntersuchungen von Professor Brigitte König von der Uni Magdeburg. Doch dort arbeitet sie seit zehn Jahren nicht mehr.
Der Beitrag der MDR-Umschau baut auf die Laboruntersuchungen von Professor Brigitte König von der Uni Magdeburg. Doch dort arbeitet sie seit zehn Jahren nicht mehr. © MDR/Screenshot: Sächsische.de

Vollmundiger ging es nicht: Auf Bitten von Prof. Dr. Sucharit Bhakdi "teilen wir mit, dass der MDR am Dienstag, den 12.12. 2023 in der Sendung Umschau den Corona-Impfskandal enthüllen wird", verlautbarte das "alternative" Presseorgan Neue-Medien-Portal kurz vor den annoncierten Sendung. Die sogenannte Querdenker-Szene war alarmiert, reichweitenstarke Aktivisten wie der Rechtsextremist Markus Krall sorgten für maximale Verbreitung der Information. Die versprochene Sensation traf ein. Allerdings wurde sie nicht zum Corona-Skandal, sondern zum MDR-Skandal.

Bereits registriert? Zum Login

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu. Für die anmeldepflichtige Nutzung der Services und Produkte der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG gelten die AGBs der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG. Bitte nehmen Sie zusätzlich unsere Datenschutz-Hinweise zur Kenntnis.