Freital
Merken

Polizei ermittelt nach Schuppenbrand in Freital

Feueralarm am Wochenende für die rot-weiße Eingreiftruppe in Freital. Mehrere Kameraden rückten zu einem brennenden Schuppen aus.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Alarm im Morgengrauen: Feuerwehr und Polizei waren am Samstag zu einem Schuppenbrand in Freital-Potschappel gerufen worden.
Alarm im Morgengrauen: Feuerwehr und Polizei waren am Samstag zu einem Schuppenbrand in Freital-Potschappel gerufen worden. © SZ/Uwe Soeder (Symbolfoto)

Einsatz im Morgengrauen: Am Sonnabend gegen 5.30 Uhr schrillte der Alarm bei den Kameraden der sieben Freitaler Stadtteilfeuerwehren. Einsatzkräfte mussten zu einem Löscheinsatz nach Potschappel ausrücken. Laut Polizei war an der Straße Zur Schicht aus zunächst unbekannter Ursache ein Schuppen in Brand geraten.

Der Unterstand habe als Lagerort für ein Boot gedient. "Das Feuer griff in der Folge auf einen angrenzenden Schuppen und Bäume über", erklärte ein Sprecher tags darauf.

Die Einsatzkräfte hätten das Feuer jedoch schnell löschen können. Verletzte habe es keine gegeben. Allerdings war die Rede von einem Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro, der durch den Brand verursacht wurde. Ermittlungen laufen. (SZ/rk)