merken

Feuerwehrleute fliegen nach New York

Gemeinsam mit anderen Sachsen marschieren die Döbelner beim großen Umzug zum St. Patricks Day mit.

Johannes Ullrich (v.l.), Silke Lormis und Heiko Hentzschel fliegen nach New York © Jens Hoyer

Döbeln. Döbelner Feuerwehrleute werden in diesem Jahr ihre Stadt und Sachsen in New York beim großen Umzug zum St. Patricks Day am 17. März vertreten. Heiko Hentzschel, Johannes Ullrich, Silke Lormis und Yasmin Führer - sie ist beim Technischen Hilfswerk - sitzen auf gepackten Koffern.  Am Donnerstag heben ihre Flieger in Frankfurt ab. 

Insgesamt 46 sächsische Feuerwehrleute sind nach New York eingeladen worden, wo beim Umzug durch die Stadt traditionell auch Feuerwehrleute aus aller Welt mitmarschieren, sagte Johannes Ullrich. Grund für die Einladung: Die Organisation Eurofire hatte 12 000 Euro für Feuerwehrleute und Opfer der schweren Waldbrände in Kalifornien im vergangenen Jahr gesammelt.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Die große SZ-Frühjahrsauktion

Bis zum 26. Mai fleißig mitbieten und sparen – bei der großen SZ-Frühjahrsauktion.

Die Leipziger Berufsfeuerwehr habe seit 25 Jahren eine Partnerschaft mit Feuerwehren in Kalifornien. Die Döbelner bleiben eine knappe Woche in den USA. Unter anderem werden sie Blumen für die gestorbenen Feuerwehrleute und Opfer des Terroranschlags auf das World Trade Center am Ground Zero ablegen.