Teilen:

Filmnächte in Dresden zu Ende - Knapp 200 000 Besucher

Zur diesjährigen Auflage der Dresdner Filmnächte kamen insgesamt 198-500 Besucher ans Elbufer. Das sei das zweitbeste Ergebnis in der 24-jährigen Geschichte des Spektakels.

Dresden/Chemnitz. Gewitter und Regen zum Trotz: Zur diesjährigen Auflage der Dresdner Filmnächte kamen insgesamt 198.500 Besucher ans Elbufer. Das sei das zweitbeste Ergebnis in der 24-jährigen Geschichte des Spektakels, teilten die Veranstalter am Montag mit. 2013 waren es rund 202.800 Zuschauer. Zu den filmischen Besuchermagneten in diesem Jahr gehörte vor allem die Komödie „Fack ju Göhte“, die zweimal gezeigt wurde und mehr als 7.200 Besucher anzog. Die Premiere von „Monsieur Claude und seine Töchter“ wollten rund 3.500 Besucher sehen. Der größte Renner seien allerdings auch in diesem Jahr die drei ausverkauften Konzerte von Schlagersänger Roland Kaiser mit rund 36.000 Fans gewesen. Die „Kaisermania“ soll es nach Angaben der Veranstalter auch im kommenden Jahr geben.

Die Filmnächte auf dem Chemnitzer Theaterplatz verbuchten in ihrer vierten Saison mehr als 26.000 Gäste. Den Besucherrekord stellte das Konzert der „Sportfreunde Stiller“ mit rund 2.500 Fans auf, hieß es. Die nächste Auflage der Chemnitzer Filmnächte soll es 2015 geben.