merken

Bei Kita-Olympiade dabei

In der Vorrunde siegen Kinder aus Leppersdorf. Auf den Plätzen folgen zwei Mannschaften aus Radeberg.

© Kreissportbund

Radeberg. Einem wahren Hexenkessel glich die Turnhalle, als die Mädchen und Jungen aus dem Rödertal bei der „Sparkassen-Kreis-Kita-Olympiade 2018“ um Sekunden und Punkte kämpften. Als der letzte Schüler im Ziel war, gab es kein Halten mehr. Der Jubel war grenzenlos. Als letzte Station der Kita-Olympiade hatte der Kreissportbund des Landkreises Bautzen die Kindertagesstätten aus dem Rödertal eingeladen.

Der Radeberger Oberbürgermeister Gerhard Lemm konnte gemeinsam mit den Maskottchen der Olympiade Oly und Pia 14 Mannschaften in der Sporthalle Radeberg begrüßen. Mehrere Stationen waren zu bewältigen. Die Mädchen und Jungen mussten dort ihr Können und Geschick unter Beweis stellen. An jeder Station hatten die Kinder zwei Minuten Zeit, so viele Wiederholungen wie möglich zu schaffen. Pro Station gab es eine Wertung, am Ende wurden die Einzelwertungen zum Zwischenergebnis zusammengezählt. Besonders herausfordernd war die Überraschungsstation „Deckt die richtigen Karten auf“, die Kombination aus Bewegung und Konzentration ist für alle eine große Herausforderung.

Anzeige
Die WOGENO sucht neue Mitarbeiter
Die WOGENO sucht neue Mitarbeiter

Die Wohnungsgenossenschaft Zittau eG bietet für engagierte Bewerber ein attraktives und verlässliches Arbeitsumfeld.

Am besten bei den Stationen und der Staffel war die erste Mannschaft der DRK-Kindertagesstätte Sonnenschein in Leppersdorf. Sie siegte knapp vor den anderen Kindertageseinrichtungen. Den zweiten Platz sicherte sich die erste Mannschaft der Volkssolidarität-Kita „Radeberger Kinderland“ aus Radeberg vor der ersten Mannschaft des Integrativen Kinderhauses „Alex Wedding“ ebenfalls aus Radeberg. Die drei Teams fahren zum Finale am 26. April 2018 nach Hoyerswerda. (SZ)