Teilen: merken

Florian Winkler nun auch im Fernsehen

Der Großenhainer Abiturient wird seine Erfindung am Dienstag im MDR vorstellen.

© Anja Rottke

Von Catharina Karlshaus

Großenhain. Wenn das nicht wirklich genial ist: Nachdem der Schüler des Werner-von-Siemens Gymnasiums im Oktober 2017 beim Mikro-System-Technik-Kongress den Sonderpreis des Bundesforschungs- ministeriums gewonnen und er es zu Jahresbeginn bis in die Endrunde des Green Tec Awards geschafft hat, wird Florian Winkler jetzt auch bundesweit bekannt werden. Am Dienstagabend um 19.50 Uhr strahlt das MDR-Fernsehen die beliebte Sendung „Einfach genial“ aus. Ein Magazin, in welchem schon seit 1996 Erfinder und ihre besonderen Ideen vorgestellt werden. In der kommenden Woche ist darin der 18-jährige Röderstädter zu Gast und präsentiert sein selbst entwickeltes und gebautes, vollautomatisches Gewächshaus.

Symbolbild Anzeige
Anzeige

Der Ort für Ihre Wohnträume

Mit Polstermöbeln aus der Region werden Ihre Wünsche bei Möbel Hülsbusch wahr

Mit ihm hatte sich der Abiturient im Herbst in dem gemeinsamen Wettbewerb des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des Technologieverbandes VDE in einem Feld von rund 2150 bundesweiten Mitstreitern durchsetzen können. Der Zwölftklässler war damit der einzige Schüler Ostdeutschlands, der überhaupt im Rennen um eine Platzierung gewesen ist. Und nicht nur das. Auch Wissenschaftler der Technischen Universität Dresden sind inzwischen auf den jungen Tüftler aufmerksam geworden und boten eine gezielte Förderung des Großenhainer Nachwuchstalentes an. Mithilfe seines Chips sollen optimale Standortbedingungen und bessere Voraussetzungen für die Aufzucht von Pflanzen ermöglicht werden. Sensorik und Kontrollelemente überwachen und steuern den CO2-Haushalt, die Wasserzufuhr und die Temperatur der Pflanze, um schnelles und effektives Wachstum zu erzielen. Ohne schädliche Chemikalien zu verwenden, ohne eine ständige mechanische Überprüfung. Wie das alles genau funktioniert? Florian Winkler wird es am Dienstagabend im Fernsehen erklären.