SZ + Freital
Merken

Ein Ukrainer kämpft sich durch - und ist jetzt Chefarzt in Freital

Miroslav Ankudinov war schon Oberarzt in seiner ukrainischen Heimat, in Deutschland fing er ganz unten an. Für seinen Aufstieg konnte er auf ein außergewöhnliches Talent setzen.

Von Annett Heyse
 4 Min.
Teilen
Folgen
Ein Durchkämpfer: Miroslav Ankudinov ist neuer Chefarzt der Gefäßchirurgie in der Helios Klinik in Freital.
Ein Durchkämpfer: Miroslav Ankudinov ist neuer Chefarzt der Gefäßchirurgie in der Helios Klinik in Freital. © Karl-Ludwig Oberthür

Als die Frage kommt, wie ihm Freital so gefalle, zaubert dies ein breites Lächeln auf sein Gesicht. "Mir geht es hier perfekt. Ich habe das Gefühl, ich bin zu Hause, ich bin angekommen", schwärmt Miroslav Ankudinov und lehnt sich entspannt zurück. Fünf Tage ist er zu dem Zeitpunkt bereits neuer Chefarzt der Gefäßchirurgie an den Helios Weißeritztal-Kliniken in Freital. Von hier aus deckt Helios die Versorgung der Patienten nicht nur um Weißeritztal, sondern auch in Dippoldiswalde und Pirna ab.

Ihre Angebote werden geladen...