merken
PLUS Freital

Dorfhain und seine Mega-Bauprojekte

Die Umbau-Idee für die alte Schule und die Pläne, Bauland zu schaffen, sind den Gemeinderäten vorgestellt worden. Sie sehen noch Klärungsbedarf.

Familien willkommen: Dorfhain am Rande des Tharandter Waldes soll Baugebiete bekommen.
Familien willkommen: Dorfhain am Rande des Tharandter Waldes soll Baugebiete bekommen. © Egbert Kamprath

Dorfhain will mit neuen Wohngebieten Familien in die Gemeinde am Tharandter Wald locken und plant zudem den völligen Umbau des alten Schulgebäudes. Unter dem Arbeitstitel "Kommunezentrum" sind Pläne entstanden, die Schule so zu verändern, dass die öffentliche Daseinsvorsorge verbessert wird. Geplant ist ein Umbau des alten Gebäudes, in dem derzeit unter anderem die Bibliothek, das Rote Kreuz und die Gemeindeverwaltung untergebracht sind. Sie alle sollen dann moderne Räume im umgebauten Schulgebäude erhalten.

Zudem soll auf dem freien angrenzenden Grundstück an der alten Schule ein Neubau errichtet werden. "Dort planen wir unter anderem, die Feuerwehr unterzubringen, das Rote Kreuz, Gewerbeeinheiten und ganz wichtig, eine Tagespflege sowie altersgerechte Wohnungen", sagt der Dorfhainer Bürgermeister Olaf Schwalbe (CDU).

Anzeige
Gesucht: Mitarbeiter Batterie-Fertigung
Gesucht: Mitarbeiter Batterie-Fertigung

Das Unternehmen Litronik mit Sitz in Pirna entwickelt und produziert Batterien für humanmedizinische Implantate wie Herzschrittmacher und Defibrillatoren.

Außerdem sollen in den nächsten drei Jahren neue Bauflächen für Eigenheime entstehen.

Bauland für Familien am Ortsausgang

Beide Pläne sind jetzt in einer ersten Klausursitzung den zwölf Dorfhainer Gemeinderäten vorgestellt worden. "Wir haben uns zwei Stunden redlich Mühe gegeben, alles zu erklären", sagt Olaf Schwalbe. Einzelne Gemeinderäte hätten aber darum gebeten, sich intensiver mit den Themen beschäftigen zu wollen. Somit sollen nun alle Fragen in der nächsten Gemeinderatsitzung am 23. November im nichtöffentlichen Teil beantwortet werden, sagt der Bürgermeister und erklärt: "Solche Riesen-Investitionen sind die Dorfhainer Gemeinderäte nicht gewöhnt, auch wenn sie mit viel Fördergeld umsetzt werden sollen."

Er plant bereits im kommenden Sommer den ersten Spatenstich für den Neubau des sogenannten "Kommunezentrums" zu setzten. Los geht es mit dem Umbau der alten Schule. Das Großprojekt soll unter anderem über die Sächsische Aufbaubank und mit Hilfe von Fördergeldern finanziert werden.

Um Flächen für Einfamilienhäuser anbieten zu können, laufen derzeit Planungen, Grundstücke im Flächennutzungsplan als Bauland auszuweisen. An mindestens zwei Ortsausgängen von Dorfhain könnten neue Wohngebiete entstehen. "Wir sind in Verhandlungen mit der Dresdner Vorgebirgs Agrar AG, um Grundstücke zu erwerben und im Gegenzug bieten wir Austauschflächen an", erklärt Olaf Schwalbe. Sein Ziel sei es, dass bereits binnen drei Jahren Bauland in Dorfhain entsteht.

Mehr Nachrichten aus Freital und Umgebung lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Freital