SZ + Freital
Merken

Freital: Vereine, in die nicht jeder eintreten konnte

Heimatgeschichte: Erste Schützenfeste im Weißeritztal waren schon vor über 300 Jahren aktuell.

Von Heinz Fiedler
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Ein Gruß vom Schützenfest im Jahre 1900 auf der Rabenauer König-Albert-Höhe. Rechts oben das Schießhaus der örtlichen Schützengesellschaft.
Ein Gruß vom Schützenfest im Jahre 1900 auf der Rabenauer König-Albert-Höhe. Rechts oben das Schießhaus der örtlichen Schützengesellschaft. © Repro: Siegfried Huth

Der erste Schützenkönig des Weißeritztales könnte ein Tharandter gewesen sein. In der kleinen Stadt hat man seit Langem eine Menge für Schießübungen und Treffsicherheit übrig. Unter dem Datum des 28. Februar 1688 reichen Rat und Bürgerschaft ein Gesuch an die Adresse der sächsischen Jagdbehörde ein, mit der Bitte um eine Konzession für das Abhalten von Scheiben- und Vogelschießen.

Ihre Angebote werden geladen...