merken
PLUS Freital

Possendorfer Herbstfest als Testlauf

Am ersten Oktoberwochenende wird in dem Bannewitzer Ortsteil gefeiert. Die abgespeckte Corona-Variante gilt als Probe für den Weihnachtsmarkt.

So sah des Herbstfest in Possendorf im letzten Jahr aus. Wegen Corona fällt es nun etwas kleiner aus.
So sah des Herbstfest in Possendorf im letzten Jahr aus. Wegen Corona fällt es nun etwas kleiner aus. © Foto: Gemeindeverwaltung Bannewitz

Das erforderliche Hygienekonzept steht. Die Possendorfer können sich auf ihren beliebten kleinen Herbstmarkt freuen. Mit Federweißer und Musik der Possendorfer Blasmusikanten, aber mit Abstand, soll am 3. und 4. Oktober auf dem Kirchplatz der Herbst gefeiert werden, bestätigt die Gemeindeverwaltung Bannewitz. Geöffnet sei der Markt am Samstag und Sonntag von 12 bis 18 Uhr, aber in einer kleineren Variante als bisher. Zudem werde derzeit ein "kontrolliertes Laufen" vorbereitet, eventuell wird eine Einbahnstraße entstehen, um zu viele Menschen an einem Ort zu vermeiden, überlegt die Verwaltung derzeit weitere Umsetzungen ihres Hygienekonzeptes.

Nur elf Händler werden in den Holz-Buden ihre Waren verkaufen. Mit dabei sind unter anderem die "Filztante" aus Freital, Imker aus der Region, Käsehersteller, Korbwarenhändler, Strumpfhersteller sowie Buchverkäufer und natürlich gibt es auch einen Wein -und Federweißer-Verkauf sowie Gegrilltes. Der Platz vor den Buden werde aber in diesem Jahr freigehalten um den nötigen Vorschriften gerecht werden zu können. 2019 gab es noch eine Heuhüpfburg für Kinder und einen Trödelmarkt.

Familien aufgepasst
Familien aufgepasst

Hier finden Sie alle Ergebnisse des Familienkompass 2020.

Dennoch steht auch etwas ganz Neues in diesem Herbst auf dem Programm. Ein kleiner Mittelaltermarkt werde aufgebaut. Die Händler wollen von Freitag bis Sonntag in ihren mittelalterlichen Zelten auf dem Festgelände übernachten und haben neben traditionellen Produkten zum Verkauf auch Spiele für die Kinder im Angebot.

Der benachbarte Kirchturm wird am Festwochenende auch offen stehen. Besichtigungen werden an beiden Tagen ab mittags angeboten und am Sonntag lädt der Possendorfer Kirchenvorstand Peter Behrendt um 17 Uhr zu einem Vortrag in die Kirche ein. Thema: "Streifzug durch die Heimatgeschichte, Richard Wagner, Pfarrer Wetzen und das Possendorf ihrer Zeit."

Die Plakate für den Herbstmarkt hängen bereits an verschiedenen Standorten in Possendorf.
Die Plakate für den Herbstmarkt hängen bereits an verschiedenen Standorten in Possendorf. © Daniel Schäfer

Wie das Hygienekonzept beim Possendorfer Herbstfest von den Besuchern umgesetzt wird, soll darüber entscheiden, ob der Weihnachtsmarkt in diesem Jahr stattfindet oder nicht. Dieser ist am ersten Adventswochenende geplant, am selben Platz in Possendorf. Im letzten Jahr hatte die Bannewitzer Gemeindeverwaltung ihren Markt zu "Sachsens kleinstem Weihnachtsmarkt" erkoren, da er nur elf Buden hat. Dieser Umstand änderte aber nichts an der Beliebtheit des Possendorfer Weihnachtsmarktes. Die Einwohner kamen zahlreich, um sich mit Nachbarn zu unterhalten und dazu Glühwein zu trinken und Kräppelchen zu essen. Ganz neu waren 2019 mehrere Feuertonnen, die vom Feuerwehrverein Possendorf gebaut wurden und zwar mit einem integrierten Getränkehalter.

Abgesagt wurde jetzt bereits das Glühweinfest in Hänichen, das im Dezember geplant war. Hier fehle es an Toilettenanlagen, in denen sich die Gäste auch ihre Hände waschen und desinfizieren können, teilt die Verwaltung mit.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier. 

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Freital