merken
PLUS Freital

Wundertüten für die Freitaler Tafel

Bei Edeka und Rewe wurden Lebensmittel für die Weihnachtsüberraschung gespendet. Dabei kam eine Menge zusammen.

Marktleiter Patrick Müller (M.) und Florian Müller überreichen die Spende an Tafel-Chefin Karin Rauschenbach.
Marktleiter Patrick Müller (M.) und Florian Müller überreichen die Spende an Tafel-Chefin Karin Rauschenbach. © Norbert Millauer

Dieses Weihnachtsgeschenk musste mit dem Kleinbus transportiert werden: Genau 100 Lebensmitteltüten konnte Karin Rauschenbach, Vorstand bei der Freitaler Tafel, neulich im Edeka-Markt in Grumbach in Empfang nehmen. In den Tüten stecken haltbare Lebensmittel wie Reis, Nudeln, Mehl oder Schokolade. Die Spende kam über die Aktion "Zukunft leben" zusammen. Dabei können Kunden fünf Euro für die Füllung einer Tüte als Geldspende geben. Im Grumbacher Edeka-Mark von Patrick Müller kamen auf diese Weise insgesamt 80 Tüten zusammen. 20 weitere stiftete der Marktbetreiber, um die Summe aufzurunden.

Freitals Rewe-Markt spendet schon länger

Auch bei Rewe in Freital wurde in den vergangenen Wochen für eine Lebensmittelspende gesammelt. Wie viele Tüten dort gefüllt werden konnten, ist der Tafel noch nicht bekannt. "Es waren in den vergangenen Jahren aber auch immer um die 100 Tüten, was für uns eine große Hilfe ist", sagt Rauschenbach.

TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region! Attraktive Arbeitgeber Ihrer Region suchen Sie!

Die Lebensmittelspende soll nun unter die Kunden der Tafel gebracht werden. Weil eine Weihnachtsfeier dieses Jahr ausfällt, möchte die Tafel an ihrem Standort in Freital-Deuben, Dresdner Straße 248, in der Woche vom 30. November bis zum 5. Dezember einen Weihnachtsstand mit Imbiss zum Mitnehmen aufbauen. Dort werden auch die Tüten verteilt - pro Haushalt jedoch nur eine, damit es für möglichst viele Bedürftige reicht. Geöffnet ist der Stand analog zur den Öffnungstagen der Tafel, also Montag, Mittwoch, Freitag und Sonnabend.

Edeka stockt Tafelspenden auf

Während der Rewe-Markt in Freital-Deuben, direkt in Nachbarschaft der Tafel gelegen, bereits seit mehreren Jahren solche Lebensmitteltüten in der Weihnachtszeit spendet, beteiligte sich die Familie Müller mit ihrem Edeka-Markt in Grumbach erstmals an der Aktion. Im gesamten gebiet Nordbayern, Thüringen und Sachsen seien Spenden im Wert von über 10.000 Euro zusammengekommen, berichtet Patrick Müller. Zu jeder Tüte legt Edeka noch einen Euro Spende dazu. Diese Summe kommt den jeweiligen örtlichen Tafeln zugute.

Die Familie Müller wird zudem zukünftig auch zum Unterstützer-Netzwerk der Freitaler Tafel zählen. "Wir haben jetzt Kontakt zueinander geknüpft, und wenn bei uns Produkte übrig bleiben, reichen wir das gerne an die Tafel weiter", sagte Patrick Müller.

Mehr Nachrichten aus Freital und Umgebung lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen.

Mehr zum Thema Freital