merken
PLUS Freital

TU-Gebäude in Tharandt mit Dachschaden

Der Roßmäßler-Bau ist seit Juni vergangenen Jahres eingerüstet. Eigentlich sollte nur die Fassade instandgesetzt werden. Dann war doch noch mehr kaputt.

Der Roßmäßler-Bau auf dem Tharandter Campus ist schon seit Monaten eingerüstet.
Der Roßmäßler-Bau auf dem Tharandter Campus ist schon seit Monaten eingerüstet. © Thomas Morgenroth

Die Mensa ist geschlossen, die Bibliothek nur mit Einschränkungen offen. Da scheint der Zeitpunkt günstig, den Roßmäßler-Bau an der Pienner Straße in Tharandt einer Frischekur zu unterziehen. Allerdings orientiert sich das aktuelle Baugeschehen nicht an den Restriktionen im Zuge der Corona-Pandemie, das ist eher zufällig, und es findet nur draußen statt. Das 2005 eröffnete Gebäude ist schon seit mehr als einem halben Jahr komplett eingerüstet.

Selbst die Mitarbeiter der Fachrichtung Forstwissenschaften der TU Dresden wissen nicht so genau, was da eigentlich passiert, und warum das so lange dauert. Für die Häuser auf dem Campus im Badetal sind sie auch nicht zuständig. Das ist der Staatsbetrieb sächsisches Immobilien- und Baummanagement, kurz SIB. Pressesprecher Alwin-Rainer Zipfl klärt auf: „Beginnend im Juni 2020 wurden die Fassade gereinigt, die Oberflächenbeschichtung der aus Fichte bestehenden Holztafeln erneuert sowie Schäden an der Unterkonstruktion und an Einbauteilen behoben.“ Zudem wurden die Betonauskragungen und Bauteilfugen gesäubert und instandgesetzt.

Anzeige
Die Ernährung der Zukunft
Die Ernährung der Zukunft

In der neuen Veranstaltungsreihe von SLUB und Konrad-Adenauer-Stiftung steht am 22. April 2021 die Zukunft der Ernährung im Fokus. Diskutieren Sie mit!

Klassische Unterhaltsmaßnahmen

Diese Leistungen, sagt Zipfl, seien im November 2020 abgeschlossen worden. Im Zuge der Arbeiten an der Fassade wurden allerdings Schäden an der Dachabdichtung und an den Blechverkleidungen festgestellt, weshalb Wasser ins Gebäude eindringen konnte. Mit den Reparaturen sei begonnen worden, sagt Zipfl, der von einer Fertigstellung bis Ende April ausgeht.

„Es handelt sich hier nicht um eine Erneuerung, sondern um klassische Unterhaltsmaßnahmen, die bei Holzverkleidungen regelmäßig erforderlich sind“, antwortet Zipfl auf die Frage, warum an einem erst 15 Jahre alten Gebäude solch aufwendige Arbeiten nötig sind. Die voraussichtlichen Kosten für die Instandsetzung beziffert er auf rund 190.000 Euro.

Der Roßmäßler-Bau entstand 2004/05 für knapp fünf Millionen Euro auf dem Grundstück des nach der Flut 2002 abgerissen Stadtbadhotels. Seitdem ist die rund 125.000 Bände umfassende, weltweit einmalige Forstbibliothek, die erheblichen Wasserschaden erlitten hatte, hochwassergeschützt untergebracht. Abgerissen wurde in diesem Zusammenhang zudem der alte flutgeschädigte Roßmäßler-Bau, in dem sich bis dahin die Mensa befand.

Mehr Nachrichten aus Freital und Tharandt lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Freital