Freital
Merken

Possendorf: Feuerwehr zeigt ihr neues Haus

Für eine Million Euro wurde gebaut und umgestaltet. Am Sonntag ist großer Schautag.

Von Gabriele Fleischer
 1 Min.
Teilen
Folgen
Gemeindewehrleiter André Markert an den neuen Umkleidespinden in der früheren Fahrzeughalle
in Possendorf.
Gemeindewehrleiter André Markert an den neuen Umkleidespinden in der früheren Fahrzeughalle in Possendorf. © Egbert Kamprath

Die Feuerwehr Possendorf lädt am Sonntag, 2. Oktober, zum Tag der offenen Tür ein. Von 11 bis 17 Uhr gibt es Führungen durch das neue Gerätehaus. Die Kameraden geben bei verschiedenen Übungen auch praktische Tipps zum Verhalten in Notsituationen. Eine Ausstellung macht mit historischen Gerätschaften bekannt. Für die Kinder, so Wehrleiterin Linda Knetsch, würden Basteleien und Kinderschminken vorbereitet.

Das Gerätehaus an der Kreischaer Straße war zwischen 2020 und 2022 komplett ausgebaut und modernisiert worden. Dazu gehörte der Anbau einer Fahrzeughalle sowie eines Sanitär- und Umkleidebereichs. Im Bestandsgebäude wurde einiges modernisiert und die Außenanlage komplett umgestaltet. In den 15 Jahren zuvor gab es nur geringfügige Unterhaltungs- und Umbaumaßnahmen.

Neben den neuen Zufahrten zur Fahrzeughalle sind 18 Parkplätze für die Einsatzkräfte entstanden. Während der verschiedenen Bauabschnitte blieb die Feuerwehr immer einsatzbereit. Für Umbau und Erweiterung der Possendorfer Wehr hatte die Gemeinde im Haushalt Mittel von über eine Million Euro eingeplant­. 363.000 Euro an Fördermitteln wurden bereitgestellt.

Die Possendorfer Wehr hat derzeit 25 Mitglieder. „Wir sind aber immer auf der Suche nach Nachwuchs“, so Knetsch. Zum Tag der offenen Tür biete sich deshalb die Gelegenheit, sich mit der Arbeit bekannt zu machen.