merken
Freital

Junge Freitalerin holt Gold im Ringen

Bei den Deutschen Meisterschaften muss Melanie Lorenz im Finale gegen eine Freundin ran. Die 14-Jährigen verstehen sich danach immer noch.

Melanie Lorenz (l.) und Annalena Landgraf nach ihren Erfolgen bei der Deutschen Jugendmeisterschaft im Ringen.
Melanie Lorenz (l.) und Annalena Landgraf nach ihren Erfolgen bei der Deutschen Jugendmeisterschaft im Ringen. © Foto: privat

Das ist der größte Erfolg in der noch jungen Sport-Karriere der Freitalerin Melanie Lorenz. Die 14-Jährige von der WSG Zauckerode ist eines der größten Talente im Ringen in Deutschland. Kürzlich holte sie bei den Deutschen Meisterschaften in ihrer Altersklasse in der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm den Titel. Lorenz trainiert und lernt seit zwei Jahren am Landesgymnasium für Sport in Leipzig. Dort hat sie optimale Trainings- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Im Finale der Deutschen Meisterschaft in Dormagen traf sie auf ihre Trainingskollegin Annalena Landgraf, die für den RSC Gelenau startet. Nach starkem Beginn musste Melanie etwa 40 Sekunden vor Schluss eine Wertung gegen sich hinnehmen und lag nach Punkten zurück. "Sie ließ sich aber nicht verunsichern und setzte die Vorgaben ihres Trainers um. 20 Sekunden vor Schluss erzielte Melanie eine Wertung, mit welcher sie mit einem Punkt in Führung ging", teilt ihr Verein mit.

DDV Lokal
FÜR SIE NUR DAS BESTE - DDV Lokal
FÜR SIE NUR DAS BESTE - DDV Lokal

Unser DDV-Lokal-Shop ist der Ort, an dem wir für Sie das Besondere großschreiben. Egal ob als Überraschung für Ihre Liebsten oder für Sie selbst: Unsere Geschenke und Manufakturwaren vereinen Tradition, Qualität und Handwerkskunst vom Feinsten. Hier mehr erfahren!

Diesen Vorsprung brachte sie über die Zeit und gewann den Titel. Mit dem Schlusssignal lagen sich die beiden Ringerinnen in den Armen. "Das zeigt den fairen Umgang in dieser körperlich und technisch anspruchsvollen Sportart, erklärt Vater André Lorenz.

Mehr zum Thema Freital