SZ + Freital
Merken

Trockenheit macht Teichwirten zu schaffen

Traditionell beginnt im Herbst die Abfisch-Saison in der Region. Doch die Ausbeute leidet aus mehreren Gründen. Ein Fischfest gibt es trotz Corona.

Von Anja Weber & Siri Rokosch
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Abfischen am Dorfteich in Reinhardtsgrimma im letzten Jahr: Andreas Ullrich aus Hausdorf mit dem Fangnetz und Lachsforellen. Gewässerpächter ist hier Jürgen Weidig aus Reinhardtsgrimma.
Abfischen am Dorfteich in Reinhardtsgrimma im letzten Jahr: Andreas Ullrich aus Hausdorf mit dem Fangnetz und Lachsforellen. Gewässerpächter ist hier Jürgen Weidig aus Reinhardtsgrimma. © Daniel Förster

In den Teichen im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge beginnt die Karpfensaison. Die Fisch- und Teichwirte sehen der Erntezeit mit eher gemischten Gefühlen entgegen. Das dritte Jahr in Folge macht auch ihnen die Trockenheit zu schaffen. Denn dadurch geht der Grundwasserspiegel zurück. Und in Teichen mit nur wenig Zufluss wird nicht nur das Wasser, sondern auch die Luft für alle Fische knapp.

Ihre Angebote werden geladen...