SZ + Freital
Merken

Weißeritztalkliniken schließen Küche und Cafeterien

Die Patienten werden jetzt von Pirna aus versorgt. Für die Besucher soll eine andere Lösung gefunden werden.

Von Annett Heyse
 3 Min.
Teilen
Folgen
Die Großküche an den Weißeritztal-Kliniken bleibt nun kalt - das hat vor allem für Besucher Folgen.
Die Großküche an den Weißeritztal-Kliniken bleibt nun kalt - das hat vor allem für Besucher Folgen. © Marion Doering

Der Ärger bei den Mitarbeitern der DW Steuerberatungsgesellschaft Thum in Dippoldiswalde ist groß. Gerne seien er und seine Kollegen zum Mittagessen in die Helios-Klinik gelaufen, schreibt Jan Skibba an Sächsische.de. Das ist nun vorbei. Seit Anfang Dezember ist die Cafeteria geschlossen. "Neben der gewerblichen Gastronomie werden nun auch die Gelegenheiten für eine Mittagessensversorgung der Dippoldiswalder und Besucher immer weiter eingestampft", kritisiert der Steuerberater.

Ihre Angebote werden geladen...