Merken

Freunde treffen, mit Nachbarn schwatzen, sich aufwärmen…

An vielen Orten des Landkreises loderten am Sonnabendabend wieder die Flammen der Hexenfeuer.

Teilen
Folgen
NEU!
© Pawel Sosnowski/80studio.net

Jedes Jahr ist der Abend des 30. April der Abend der Mai- oder Hexenfeuer. An vielen Orten des Kreises lodern dann die Flammen, und die Menschen kommen zusammen, um sich zu unterhalten und sich einen netten Abend zu machen. Vor allem aber, um dem Winter zu verstehen zu geben, dass seine Zeit nun vorbei ist. Ein guter Schluck und ein Imbiss gehören meist dazu. Oft verlöschen die Feuer erst nach Mitternacht. Einen Eindruck aus dem Kreis Görlitz vermittelt unsere kleine Fotogalerie...

Hier brannten Hexenfeuer

Lagerfeuerstimmung auf dem Gelände des Görlitzer Kühlhauses.
Lagerfeuerstimmung auf dem Gelände des Görlitzer Kühlhauses.
Auch die Nieskyer feierten die letzte Aprilnacht ausgiebig bei einem traditionellen Hexenfeuer - auf dem Sportplatz an der Rosenstraße.
Auch die Nieskyer feierten die letzte Aprilnacht ausgiebig bei einem traditionellen Hexenfeuer - auf dem Sportplatz an der Rosenstraße.
Zum Hexenfeuer auf dem Löbauer Messegelände war auch Kerstin Lehmann mit Sohn Paul gekommen Und Paul hatte sein eigenes kleines Feuer in Form einer Fackel dabei.
Zum Hexenfeuer auf dem Löbauer Messegelände war auch Kerstin Lehmann mit Sohn Paul gekommen Und Paul hatte sein eigenes kleines Feuer in Form einer Fackel dabei.
Viele kleine Besucher des Hexenfeuers auf dem Löbauer Messegelände vergnügten sich auf der Parkeisenbahn.
Viele kleine Besucher des Hexenfeuers auf dem Löbauer Messegelände vergnügten sich auf der Parkeisenbahn.
Beim Hexenfeuer im Mittelherwigsdorfer Sandbüschel war auch Anja Mehnert aus Oderwitz mit den Töchtern Joleen (links) und Melina dabei.Thomas Eichler
Beim Hexenfeuer im Mittelherwigsdorfer Sandbüschel war auch Anja Mehnert aus Oderwitz mit den Töchtern Joleen (links) und Melina dabei.Thomas Eichler