merken

Gartenstraße wird weitergebaut

Die Arbeiten an der S 154 in Sebnitz gehen in die letzte Phase. Autofahrer müssen wieder vor Ampeln warten.

Die Bauarbeiten an der Einmündung Gartenstraße/S 154 haben das Gelände deutlich verändert. © Archivfoto: Dirk Zschiedrich

Für die Großbaustelle an der Gartenstraße in Sebnitz ist die Winterpause beendet. Seit Wochenbeginn werden die Bauarbeiten fortgeführt, wie die Stadtverwaltung mitteilt. Das über die Wintermonate vorübergehend freigegebene neue Teilstück der Gartenstraße ist ab sofort wieder voll gesperrt. Auf der Staatsstraße S 154 müssen sich die Autofahrer an einer Baustellenampel anstellen. Hier ist für die Dauer der Bauarbeiten nur eine Spur befahrbar. Vor allem im neu gestalteten Kreuzungsbereich der beiden Straßen sind noch Arbeiten offen. Die Staatsstraße erhält hier eine Linksabbiegespur, damit das Einbiegen in die Gartenstraße aus Richtung Neustadt künftig gefahrlos vonstatten gehen kann. Der Abschluss der Bauarbeiten ist laut Stadt für Ende Mai vorgesehen. Die Gartenstraße als Verbindung ins Zentrum hat in diesem Bereich eine komplett neue Trasse erhalten. Es handelt sich um den letzten von drei Bauabschnitten. (SZ/dis)

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Die große SZ-Frühjahrsauktion startet

Bald geht es wieder los: Jetzt fleißig mitbieten und sparen – bei der großen SZ-Auktion.