SZ + Dresden
Merken

Inhaber sollen Millionen ergaunert haben: Steuerbetrug in Dresdner Asia-Restaurants

Die Inhaber mehrerer asiatischer Lokale in Dresden sollen über Jahre mehr als zwei Millionen Euro ergaunert haben. Zum Prozessauftakt schweigen sie.

Von Alexander Schneider
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Angeklagten im Dresdner Prozess sollen eine Software zwischen 2013 und Anfang 2019 nahezu täglich auf ihren Registrierkassen aktiviert haben, um Buchungen zu verschleiern und einzelne Bons rückstandslos zu löschen.
Die Angeklagten im Dresdner Prozess sollen eine Software zwischen 2013 und Anfang 2019 nahezu täglich auf ihren Registrierkassen aktiviert haben, um Buchungen zu verschleiern und einzelne Bons rückstandslos zu löschen. © dpa

Dresden. Ein Koch (60) und seine Frau (55) aus Dresden sollen dem Fiskus eine Millionensumme vorenthalten haben. Dazu haben sie nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft Dresden ihre Registrierkasse mit einer eigens für den Steuerbetrug programmierten Software manipuliert.

Ihre Angebote werden geladen...