Merken

In Schönbach kommt Gesundes auf den Tisch

Beim Obstfrühstück in der Kita sollen die Kinder viele Obst- und Gemüsesorten kennenlernen. Regionale Firmen helfen dabei. 

Von Romy Altmann-Kuehr
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Kinder aus der Schönbacher Kita bekommen einmal pro Woche frisches Obst und Gemüse vom örtlichen Möbelhaus spendiert.
Die Kinder aus der Schönbacher Kita bekommen einmal pro Woche frisches Obst und Gemüse vom örtlichen Möbelhaus spendiert. © Rafael Sampedro

Mittwochs ist ein besonderer Tag für Lotta, Lenny und die anderen Kinder aus der Schönbacher Kindertagesstätte "Benjamin Blümchen". Dann gibt's zum Frühstück frisches Obst und Gemüse - und manchmal können die Knirpse auch mithelfen, beim Schälen und Anrichten. So einen Obsttag gibt es in vielen Kitas. Meist bringen die Eltern an diesem Tag Obst und Gemüse mit, dass die Kinder dann gemeinsam essen. In Schönbach hat seit Sommer diesen Jahres das Möbelhaus Starke das wöchentliche gesunde Frühstück für alle 42 Kinder der Einrichtung spendiert. Das Unternehmen will sich im Ort und der Region einbringen und hier Projekte unterstützen, erklärt Cornelia Benitz von Möbel Starke die Idee. "Wir haben verschiedene Möglichkeiten ins Auge gefasst und uns dann dafür entschieden, zunächst die Kita im Ort zu unterstützen." Dem Unternehmen sei es wichtig, etwas für den Nachwuchs im Ort zu tun. "Wir stehen als Firma selbst für Nachhaltigkeit", so Frau Benitz. Deshalb wolle man sich dafür einsetzen, dass bewusst Gesundes aus der Region verzehrt wird. Möbel Starke arbeitet dabei mit der Gärtnerei Fröhlich, die den Blumen-, Obst- und Gemüseladen in Beiersdorf betreibt, zusammen. Im Laden werden Gemüse und Früchte verkauft, die die Gärtnerei selbst in der Region um Löbau anbaut. Was nicht selbst angebaut wird, bezieht die Gärtnerei vom regionalen Großhandel. Das Geschäft liefert einmal wöchentlich an die Kita, die Rechnung übernimmt das Möbelhaus. Monatlich kommen dafür etwa 100 Euro zusammen, schätzt Frau Benitz. Die Kita kann sich selbst aussuchen was sie möchte und beim Blumen- und Gemüseladen ordern. "So bekommen die Kinder immer das, was gerade gebraucht wird und haben Abwechslung", erklärt Frau Benitz. Denn oft sei es auch so, dass sie Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten mitgeben. "Und wenn grade Pflaumen Saison haben, dann bringt eben jeder Pflaumen mit." Nun kann die Kita aus mehr Sorten wählen und die Kinder lernen verschiedenes Obst und Gemüse kennen. Die Größeren helfen Kita-Leiterin Petra Tippner und ihren Kolleginnen dann auch beim Anrichten der gesunden Leckereien. 

Jetzt geht die Patenschaft des Möbelhauses für das gesunde Frühstück in der Schönbacher Kita erstmal zu Ende. Möbel Starke möchte aber auch weiterhin Einrichtungen bei solchen Projekten unterstützen, nachdem das erste bei allen Beteiligten so gut angekommen ist. Das Unternehmen will nun mit weiteren Kitas oder auch Grundschulen Kontakt aufnehmen, ob dort Interesse besteht.