SZ + Leben und Stil
Merken

Worüber rede ich mit einem Sterbenskranken?

Der baldige Tod macht sprachlos. Medizinjournalistin Anke Nolte erklärt, wann und wo welche Themen angebracht sind.

 9 Min.
Teilen
Folgen
Die Medizinjournalistin Anke Nolte erklärt, worüber man mit Sterbenden spricht.
Die Medizinjournalistin Anke Nolte erklärt, worüber man mit Sterbenden spricht. © 123rf/Katarzyna Bialasiewicz

Angesichts des bevorstehenden Todes eines nahen Menschen verfallen viele in Hilf- und Sprachlosigkeit: „Das wird schon wieder!“ oder „Du musst nur kräftig essen!“ Doch diese Phrasen wollen Todkranke nicht hören. Die Medizinjournalistin Anke Nolte hat für ein Buch mit Patienten und ihren Familien, mit Hospizmitarbeitern, Psychologen und Palliativmedizinern darüber gesprochen, was sich Sterbende und ihre Angehörigen wünschen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!