SZ + Leben und Stil
Merken

„Wir hatten Leukämie – und leben jetzt mit Spenderblut“

Die Behandlung von Blutkrebs ist kräftezehrend. Zwei Sachsen erzählen, dank welcher neuer Therapien sie es geschafft haben.

Von Stephanie Wesely
 9 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Bei ihrem Termin im Klinikum Chemnitz haben sie sich viel zu erzählen. Julia Götze und Siegfried Hofmann aus Südwestsachsen hatten Leukämie.
Bei ihrem Termin im Klinikum Chemnitz haben sie sich viel zu erzählen. Julia Götze und Siegfried Hofmann aus Südwestsachsen hatten Leukämie. © Toni Söll

Bei einem Kontrolltermin im Klinikum Chemnitz treffen sie sich wieder – Julia Götze aus dem Erzgebirgskreis und Siegfried Hofmann, der aus einer Stadt im Zwickauer Land kommt. Sie verbindet das gleiche Schicksal: Vor fast zwei Jahren erkrankten sie an Blutkrebs (Leukämie). Nach einer Stammzelltransplantation fließt in ihnen das Blut ihrer Spender, nicht mehr ihr eigenes. Doch die Umstände ihrer Erkrankung können unterschiedlicher nicht sein.

Ihre Angebote werden geladen...