merken
Görlitz

17-Jährigen ins Gesicht geschlagen

Zwei Männer haben an der Altstadtbrücke in Görlitz sein Handy verlangt - wollten es aber nicht zurückgeben. Dann eskalierte die Situation.

An der Altstadtbrücke in Görlitz passierte der Vorfall.
An der Altstadtbrücke in Görlitz passierte der Vorfall. © Nikolai Schmidt

Bereits am Dienstagabend haben zwei Männer offenbar einen 17-Jährigen an der Altstadtbrücke in Görlitz geschlagen. "Der Jugendliche saß auf einer Bank, als sich die vermutlich polnischen Täter näherten", berichtet die Polizei. "Sie gaben ihm mit Gesten zu verstehen, dass sie sein Mobiltelefon benötigten." Der Jugendliche händigte es aus. Doch nach einem Telefonat gingen die beiden davon, ohne ihm das Handy zurückzugeben. "Als der Bestohlene die Diebe daraufhin ansprach, drehte einer sich zu ihm um, packte den jungen Mann und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht", teilt die Polizei mit. Danach suchten die Täter das Weite, ließen allerdings das Telefon zurück.

Der Görlitzer Kriminaldienst hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen und sucht nun Zeugen. Wer den Vorfall beobachtet hat und Angaben zu den Tätern machen kann, soll sich unter 03581 6500 melden. (SZ)

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz