SZ + Görlitz
Merken

Pfarrerin leistet Beistand zwischen Leben und Tod

Antje Kruse kümmert sich als Klinik-Seelsorgerin in Görlitz um Patienten und Angehörige. Sie hat viele Aufgaben – ab September kommt eine weitere hinzu.

Von Andreas Kirschke
 4 Min.
Teilen
Folgen
Pfarrerin Antje Kruse (53) ist seit September 2020 evangelische Seelsorgerin im Städtischen Klinikum Görlitz. Diese Stelle ist auf sechs Jahre befristet.
Pfarrerin Antje Kruse (53) ist seit September 2020 evangelische Seelsorgerin im Städtischen Klinikum Görlitz. Diese Stelle ist auf sechs Jahre befristet. © Andreas Kirschke

Antje Kruses Büro im Städtischen Klinikum Görlitz liegt direkt neben der Klinik-Kapelle. Unweit davon erblicken im Kreißsaal immer wieder Neugeborene das Licht der Welt. Von der Entbindungsstation erstreckt sich das Klinikum mit seinen 1.450 Mitarbeitern bis zur Geriatrie. Es ist das größte Schwerpunktkrankenhaus nordöstlich von Dresden mit 634 Betten in 17 Fachkliniken.

Ihre Angebote werden geladen...