merken
PLUS Görlitz

Corona: Rathausmitarbeiter in Quarantäne

Das hat in Reichenbach Folgen. Markersdorf und Ostritz sollen helfen.

Dieser Zettel hängt am Eingang des Rathauses.
Dieser Zettel hängt am Eingang des Rathauses. © Constanze Junghanß

Neun der 19 und damit fast die Hälfte der Mitarbeiter der Reichenbacher Stadtverwaltung sind derzeit erkrankt oder stehen wegen des Corona-Virus' unter Quarantäne. Darüber informierte am Dienstag Bürgermeisterin Carina Dittrich den Stadtrat.

Bei den Erkrankungen handele es sich in keinem der Fälle um Covid-19. Der hohe Krankenstand hat dennoch Folgen: Die Vorbereitungen für den Haushalt liegen im Zeitplan zurück, weil durch den personellen Engpass im Rathaus notwendige Termine abgesagt werden mussten. „Das Standesamt in Reichenbach ist außerdem im Moment nicht besetzt“, so Carina Dittrich. Bearbeitet werden vom Standesamt unter anderem Trauungen und Sterbefälle. Damit das weiterhin möglich ist, sollen Mitarbeiter der Gemeinden Markersdorf und Ostritz beim Standesamt Reichenbach aushelfen.

Anzeige
Wir gegen Corona!
Wir gegen Corona!

Gemeinsam mit den Landkreisen und kreisfreien Städten hat die Staatsregierung weitere Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie beschlossen.

Im Rathaus in Reichenbach herrscht hoher Krankenstand.
Im Rathaus in Reichenbach herrscht hoher Krankenstand. © Constanze Junghanß

Weiterführende Artikel

Alle Infos zu Corona im Landkreis Görlitz

Alle Infos zu Corona im Landkreis Görlitz

Steigende Todeszahlen, neue Auflagen und Kritiker-Demos mit Unterstützung der AfD. Aktuelle Geschichten und Entwicklungen dazu sind hier zu lesen.

Mit beiden Kommunen gibt es dazu eine Kooperationsvereinbarung. Bürger sollen die Standesamts-Anliegen weiter im Reichenbacher Rathaus wahrnehmen können. Das funktioniert allerdings nur mit festen Terminen, die zuvor telefonisch vereinbart werden müssten. Trauungen würden nicht ausfallen. Auch vonseiten des Landkreises gebe es Unterstützung in der schwierigen Situation, so die Bürgermeisterin. „Wir versuchen, das Rathaus so lange wie möglich offen zu halten“, sagt Carina Dittrich. Steigt allerdings der Krankenstand, steht nicht fest, ob das weiter so machbar ist.

Mehr Nachrichten aus Görlitz und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz