merken
PLUS Görlitz

Corona: Weitere Tests, keine Neuinfektionen

Derzeit sind im Kreis Görlitz noch 40 Personen erkrankt. 165 Personen sind in Quarantäne, darunter eine Kita-Gruppe in Großschönau.

Symbolbild
Symbolbild © Rolf Vennenbernd/dpa

Im Landkreis Görlitz wurde eine Gruppe einer Kindertagesstätte in Großschönau vorsorglich in Quarantäne gesetzt, nachdem sich ein Kind mit dem Coronavirus infiziert hatte.

Das Gesundheitsamt testet nun alle betroffenen Kinder sowie eine Erzieherin, teilt Landratsamts-Sprecherin Franziska Glaubitz mit. Unterdessen wurde eine 5. Klasse an der Friedrich-Fröbel-Schule in Olbersdorf ein zweites Mal getestet. Die Befunde des zweiten Abstrichs sind alle negativ.

TOP Reisen
TOP Reisen
TOP Reisen

Auf ins Weite, ab in die Erholung! Unsere Top Reisen der Woche auf sächsische.de!

Weiterführende Artikel

Alle Infos zu Corona im Landkreis Görlitz

Alle Infos zu Corona im Landkreis Görlitz

Kliniken an der Belastungsgrenze, Zittau als Hotspot, Polen mit weiteren Einschränkungen. Aktuelle Geschichten und Entwicklungen sind hier zu lesen.

Bislang haben sich seit März laut Glaubitz nachweislich insgesamt 415 Menschen im Landkreis Görlitz mit dem Coronavirus infiziert. Davon gelten bereits 350 Personen als geheilt. Derzeit sind noch 40 Personen erkrankt. Die Zahl der durch das Gesundheitsamt aktuell angeordneten Quarantänen beträgt 165. Der Landkreis Görlitz hat insgesamt 25 Todesfälle zu verzeichnen. Zwei Personen befinden sich in stationärer Behandlung, eine davon liegt auf der Intensivstation. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier

Mehr zum Thema Görlitz