merken
Görlitz

200 Kilo Kabel in der Wohnung gelagert

Die Polizei hat in Görlitz die Räume eines Hehlers durchsucht - und ist fündig geworden. Einiges konnte sie bereits Diebstählen zuordnen.

Unter anderem Fahrradrahmen und 200 Kilo Kabel haben die Beamten in der Wohnung gefunden.
Unter anderem Fahrradrahmen und 200 Kilo Kabel haben die Beamten in der Wohnung gefunden. © Polizei

Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Görlitz ist die Polizei auf Diebesgut gestoßen. Am Montagnachmittag erfuhr sie davon, dass ein Mann offenbar neuwertige Kabeltrommeln in eine Mülltonne an der Pontestraße steckte. Den eingesetzten Beamten vor Ort kam der Verdacht, dass es sich dabei um Sachen aus Diebstählen handeln könnte, teilt die Polizei mit.

Ein Staatsanwalt ordnete daraufhin an, die Wohnung des 24-jährigen Tatverdächtigen zu durchsuchen. Darin fanden die Beamten drei Fahrradrahmen, die zur Fahndung ausgeschrieben waren. Zwei Bikes verschwanden im September und eines bereits im Juli 2020 an der Lausitzer Straße in Görlitz. 

City-Apotheken Dresden
365 Tage für Patienten da
365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Zudem entdeckten die Polizisten circa 200 Kilogramm Kabel, mehrere Arbeitsgeräte, ein Tablet und Fritzboxen. Die Beamten stellten das mutmaßliche Diebesgut im Wert von mindestens 3.000 Euro sicher. Die Ermittlungen zu den rechtmäßigen Eigentümern dauern noch an. Auch Zusammenhänge zu dem Baustellendiebstahl an der Scultetusstraße in Görlitz in den vergangenen Tagen prüfen die Beamten.

Der deutsche Beschuldigte erhielt eine Anzeige wegen des Verdachts der Hehlerei. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz