merken
PLUS Görlitz

Polizei schnappt Autofahrer nach Verfolgungsjagd

Der 42-Jährige gab in Friedersdorf ordentlich Gas. Er fuhr durch Feld und Wald und gefährdete mehrere Radfahrer. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Symbolbild
Symbolbild © Symbolfoto: Franziska Kraufmann/dpa

Am Sonntagvormittag ist es in Friedersdorf zu einer Verfolgungsfahrt gekommen.

Polizisten hatten einen Hyundai-Fahrer, der auf der Ortsstraße in Richtung Schönau-Berzdorf unterwegs war, bei einer Verkehrskontrolle gestoppt. Das ignorierte der Mann hinterm Steuer jedoch und gab Gas, teilt Polizeisprecherin Anja Leuschner mit.

Anzeige
Neißegrundschule: Tag der offenen Tür
Neißegrundschule: Tag der offenen Tür

Wie vielfältig der Schulalltag und die verankerte Gesundheits- und Lebensphilosophie nach Sebastian Kneipp ist, erleben Sie in der Neißegrundschule Görlitz.

Der Mann fuhr teilweise offenbar schneller als 110 km/h in der Ortschaft Friedersdorf. Am Nonnenwald verließ das Auto den befestigten Weg und versuchte über das Feld zu flüchten. Im dem Wald verloren die Beamten kurzzeitig den Blickkontakt zum Hyundai. In Altbernsdorf erkannten sie das Auto jedoch wieder und stoppten es kurz vor der Ortschaft.

Die Staatsanwaltschaft Görlitz ordnete an, dem 42-jährigen Lenker den Führerschein zu entziehen. Es folgten zudem Anzeigen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, des verbotenen Kraftfahrzeugrennens sowie der Gefährdung des Straßenverkehrs.

Während der Verfolgung waren Radfahrer gezwungen dem Hyundai Platz zu machen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Die Polizei sucht nun Zeugen sowie Geschädigte, welche den betreffenden Hyundai gesehen haben bzw. von diesem gefährdet wurden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

E-Bike-Bike lässt nur Vorderrad da

Nur noch das Vorderrad seines E-Bikes hat ein Geschädigter am Sonntagabend an der Bahnhofstraße in Görlitz wiedergefunden. Unbekannte hatten laut Leuschner zuvor den Rest seines Pedelecs von Cube gestohlen. Bei einem daneben stehenden Bike derselben Marke fehlte wiederum nur das Vorderrad. Insgesamt belief sich der Stehlschaden auf 2.560 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Görlitz ermittelt. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz