merken
Görlitz

Barmer fördert Gesundheit an Hochschule

Dazu wurde nun ein Kooperationsvertrag unterzeichnet. Mit Umfragen und Angeboten sollen Studenten und Beschäftigte unterstützt werden.

Im Beisein von Kanzlerin Frau Hollstein und Studierendenrat Frau Bell unterzeichnen Hochschulrektor Prof. Dr.-Ing. Kratzsch
und Barmer-Geschäftsführer Kebbekus den Vertrag.
Im Beisein von Kanzlerin Frau Hollstein und Studierendenrat Frau Bell unterzeichnen Hochschulrektor Prof. Dr.-Ing. Kratzsch und Barmer-Geschäftsführer Kebbekus den Vertrag. © PR / Barmer Görlitz

Die Hochschule Zittau/Görlitz und die Krankenkasse Barmer haben einen Kooperationsvertrag zur Betrieblichen Gesundheitsförderung für die nächsten drei Jahre unterzeichnet.

Beschäftigte der Hochschule sollen zur Identifikation von Ressourcen und Belastungen am Arbeitsplatz befragt werden. Daraus sollen passgenaue Angebote für die Beschäftigten der Hochschule entwickelt werden, teilt Antje Pfitzner, Sprecherin der Hochschule, mit.

Anzeige
Das große NeißePark-Adventsgewinnspiel!
Das große NeißePark-Adventsgewinnspiel!

Preise im Gesamtwert von über 2.000 € - Jetzt beim Adventsgewinnspiel vom NeißePark in Görlitz mitmachen

Ein "Barmer Campus Coach" soll Studenten spielerisch für das Thema Gesundheit sensibilisieren. In einer anonymisierten Online-Umfrage sollen diese äußern, welche Angebote sie benötigen - beispielweise Cardio-Scans zum Erkennen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Hilfe zur Stressbewältigung in der Prüfungszeit und Bewegungsangebote. Diese Angebot werden dann an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst.

„Wir wollen unsere Studenten dabei unterstützen, ihr Studium bestmöglich zu absolvieren. Dazu gehört für uns, dass sie in besonders anstrengenden Phasen gestärkt werden und immer wieder Anreize bekommen, die eigene Gesundheit zu fördern“, fasst Nicola Bell als Vertreterin des Studentenrates zusammen. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Löbau lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Görlitz