SZ + Görlitz
Merken

Bei Anruf Krankenschein: Das lehnen viele Hausärzte ab

Die meisten Ärzte in Görlitz und Niesky wollen ihre Patienten erst mal sehen. Gerade in Corona-Zeiten sei das besonders wichtig.

Von Gabriela Lachnit
 4 Min.
Teilen
Folgen
In der internistischen Hausarztpraxis von Przemyslaw Samborski, Ewa Fringes und Henry Hedrich (von links) gibt es die Krankschreibung per Telefon nicht.
In der internistischen Hausarztpraxis von Przemyslaw Samborski, Ewa Fringes und Henry Hedrich (von links) gibt es die Krankschreibung per Telefon nicht. © Nikolai Schmidt

Ein Krankenschein per Telefon? In der Görlitzer Arztpraxis Hedrich/Samborski gibt es den nicht. "Die Patienten müssen auch mit einer leichten Atemwegserkrankung  in die Praxis kommen", sagt eine Mitarbeiterin auf Nachfrage, "unsere Ärzte müssen den Patienten sehen, um eine sichere Diagnose stellen zu können."

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Görlitz