SZ + Görlitz
Merken

Sachsen-Rettung: Doppelte Bescherung fürs Theater im Kreis Görlitz

In der Advents- und Weihnachtszeit erlebt das Theater jedes Jahr einen wahren Besucheransturm. Nun hilft der Freistaat auch noch finanziell. Warum der Intendant trotzdem warnt: Die Kuh ist noch nicht vom Eis.

Von Sebastian Beutler
 5 Min.
Teilen
Folgen
Der Intendant des Gerhardt-Hauptmann-Theaters, Daniel Morgenroth, erlebt gerade einen besonders schönen Start in die Adventszeit.
Der Intendant des Gerhardt-Hauptmann-Theaters, Daniel Morgenroth, erlebt gerade einen besonders schönen Start in die Adventszeit. © Paul Glaser/glaserfotografie.de

Ach, wenn doch alle Wochen und Monate so positiv für das Gerhart-Hauptmann-Theater im Kreis Görlitz ausfallen würden wie die Advents- und Weihnachtszeit. Dann hätte das Theater vermutlich keine Probleme oder eben ganz andere, denn im Dezember klingelt die Kasse des Theaters so laut wie sonst nur noch in der Freiluftsaison in Jonsdorf. Das Weihnachtsmärchen des Theaters füllt schon seit ein paar Wochen die Säle, seit Donnerstag läuft nun auch noch hoch und runter das Weihnachtskonzert mit dem jahreszeitlich treffenden Titel "Die Pfeifen lasst hören, die Freud zu vermehren".

Ihre Angebote werden geladen...