merken
PLUS Görlitz

Görlitz denkt weiter

Es gibt eine Zeit nach Corona. Die Stadt rüstet sich - völlig richtig, sagt Redakteur Matthias Klaus.

Michael Kretschmer, Ministerpräsident von Sachsen, beim Spatenstich der Skan-Erweiterung am Dienstag in Hagenwerder.
Michael Kretschmer, Ministerpräsident von Sachsen, beim Spatenstich der Skan-Erweiterung am Dienstag in Hagenwerder. © Nikolai Schmidt

Es waren ja am Dienstag quasi die Kretschmer-Festspiele in Görlitz. Zuerst besucht der sächsische Ministerpräsident Skan in Hagenwerder, freut sich, völlig zu Recht, über die Millionen-Investition. Danach ging es weiter ins Zentrum nach Görlitz an die Bahnhofstraße. Meine Güte, 60 Millionen für den neuen Senckenberg-Campus. Da sah man Michael Kretschmer trotz Maske lächeln.

Kein Wunder. Zum einen darf er stolz sein, dass in derartigen Größenordnungen investiert wird, trotz der schwierigen Situation. Zum anderen: Görlitz ist nun mal seine Heimatstadt. Da hatte er sich schon am Abend zuvor die Zeit genommen und war mit dem Görlitzer Oberbürgermeister zum Abendbrot verabredet. Und sah sich prompt und überraschend mit Corona-Skeptikern konfrontiert. Kretschmer tat, was er gern tut: reden mit den Leuten. Gut, zufriedenstellend war das Ergebnis offensichtlich nicht für beide Seiten, aber der Ministerpräsident hat gestern versprochen: Wir reden weiter. Richtig so.  

Anzeige
Lohnt sich ein Autokauf bis Jahresende?
Lohnt sich ein Autokauf bis Jahresende?

Jetzt noch von 16% Mwst beim Autokauf profitieren!

Corona und die zugehörigen Maßnahmen, ja das ist ein schwieriges Kapitel. Zuviel der Einschränkungen? Oder vielleicht zu wenig? Viele Meinungen, viele (Un-)Wahrheiten. Obwohl das Thema Corona beherrschend ist - am Dienstag ging es doch in der Hauptsache um Görlitz - um die Stadt , um ihre Entwicklung, um ihre Zukunft. Und es war ein guter Tag für Görlitz, in Zeiten, in denen allerorts die negativen Schlagzeilen vorherrschen.

Görlitz hat Zukunft. So könnte man die Ereignisse des Dienstages zusammenfassen. Skan sucht neue Mitarbeiter, Senckenberg lässt bauen und hübscht nebenbei noch eine Fläche im Stadtzentrum auf. Lichtblicke in einer grauen Zeit - es ist eben Herbst - die man nicht unterschätzen sollte. Es wird auch wieder eine Zeit nach Corona geben. Für die macht sich Görlitz gerade fit. 

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz