Görlitz
Merken

Görlitz hat jetzt einen "Dixie-Dörner-Weg"

Fußballlegende Hans-Jürgen "Dixie" Dörner wurde in Görlitz geboren. Nach seinem Tod würdigt die Stadt nun das Andenken an ihren berühmten Sohn.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Oberbürgermeister Octavian Ursu (l.) und Carsten Liebig, Präsident des NFV Gelb-Weiß Görlitz, bei der Einweihung des "Dixie-Dörner-Wegs".
Oberbürgermeister Octavian Ursu (l.) und Carsten Liebig, Präsident des NFV Gelb-Weiß Görlitz, bei der Einweihung des "Dixie-Dörner-Wegs". © Florian Richter

Hans-Jürgen "Dixie" Dörner war eine Fußball-Legende bei Dynamo Dresden - und ein Görlitzer. Als er im Januar 2022 starb, wurden in seiner Heimatstadt Görlitz sofort Überlegungen angestellt, wie man seiner dauerhaft erinnern und ihn ehren kann. Am Sonntag nun erhielt er am "Stadion der Freundschaft" seine eigene Straße, den "Dixie-Dörner-Weg".

Der Stadtrat war damit dem Vorschlag des Bürgerrates Weinhübel gefolgt. Oberbürgermeister Octavian Ursu (CDU) und Carsten Liebig, Präsident des NFV Gelb-Weiß Görlitz, zogen am Sonntag das mit dem Stadtwappen und dem der SG Dynamo Dresden bedruckte Tuch vom Straßenschild und übergaben den Weg damit seiner Bestimmung im Namen von "Dixie". (SZ)