merken
PLUS Görlitz

Radfahrer mit reichlich Promille unterwegs

In Horka hat die Polizei einen betrunkenen Radler gestellt. Außerdem gab es Unfälle mit hohem Sachschaden. Der Polizeibericht vom Wochenende:

Symbolfoto
Symbolfoto © Symbolbild: Friso Gentsch/dpa (Archiv)

Horka. Einen stark alkoholisierten Fahrradfahrer ertappte eine Polizeistreife am späten Samstagnachmittag in Horka "Am Gemeindeamt". Die Streife des Polizeireviers Görlitz führte hier eine Verkehrskontrolle durch. Dabei fiel den Beamten bei dem 57-Jährigen Alkoholgeruch auf und sie führten einen Alkoholtest durch. 2,38 Promille zeigte das Gerät an. Die Polizisten begleiteten den Mann zur Blutentnahme. Die Polizei ermittelt wegen nun Trunkenheit im Verkehr.

Görlitz/A4. Am frühen Samstagmorgen gegen 1 Uhr gab es auf der A4 bei Görlitz einen Unfall. Wie die Polizei berichtet, war ein 35-jähriger Pole von Dresden kommend mit seinem Skoda in Richtung Polen unterwegs. In Höhe der Anschlussstelle Görlitz verlor er aus noch unbekannter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Leitplanke. Der Fahrer blieb unverletzt, aber es entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro. Der Skoda musste abgeschleppt werden. Die Polizei ermittelt, wie es zum Unfall kam.

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

Görlitz. Ein weiterer Verkehrsunfall mit hohem Schaden ereignete sich bereits am Freitagmorgen auf der Reichenbacher Straße. Eine 23-jährige Skoda-Fahrerin wollte aus einer Parklücke auf die Straße fahren. Dabei stieß sie mit einem Opel zusammen. Verletzt wurde niemand. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf 10.000 Euro. (SZ)

Mehr zum Thema Görlitz