SZ + Görlitz
Merken

Talsperre Quitzdorf: Wasser bleibt in diesem Jahr noch drin

Die Talsperre muss saniert werden. Doch dieses Jahr geht es noch nicht so richtig los. Beides hat seine Gründe.

Von Constanze Junghanß
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Wozu in die Ferne schweifen?
 Ostseestimmung und Urlaubsfeeling können auch gut am Quitzdorfer Stausee aufkommen. In diesem Jahr wird er auf jeden Fall noch nicht abgestaut.
Wozu in die Ferne schweifen? Ostseestimmung und Urlaubsfeeling können auch gut am Quitzdorfer Stausee aufkommen. In diesem Jahr wird er auf jeden Fall noch nicht abgestaut. © André Schulze

Rund 20 Millionen Euro aus dem Sondervermögen „Strukturentwicklungsfonds sächsische Braunkohleregionen“ stehen für die Sanierung der Talsperre Quitzdorf bereit. Eine Umweltverträglichkeitsprüfung ist im Vorfeld notwendig. „Ab sofort bis zum Frühjahr 2025 werden deshalb Kartierungen der Artengruppen Amphibien, Reptilien, Vögel, Fledermäuse, Schmetterlinge und Libellen durchgeführt“, sagt Katrin Schöne, Leiterin der Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Talsperrenverwaltung Sachsen.

Ihre Angebote werden geladen...