SZ + Görlitz
Merken

Mücka: Schulleiter muss ins Gefängnis

Der Bundesgerichtshof entschied jetzt über die Revision gegen das Görlitzer Urteil. Es geht unter anderem um sexuellen Missbrauch von Kindern.

Von Carla Mattern
 1 Min.
Teilen
Folgen
Der Bundesgerichtshof hat das Urteil des Landgerichts Görlitz gegen den ehemaligen Schulleiter der Comenius-Oberschule Mücka (im Foto) jetzt bestätigt.
Der Bundesgerichtshof hat das Urteil des Landgerichts Görlitz gegen den ehemaligen Schulleiter der Comenius-Oberschule Mücka (im Foto) jetzt bestätigt. © André Schulze

Auch der letzte rechtliche Vorstoß des früheren Mückaer Schulleiters war vergebens, um eine Haftstrafe doch noch abwenden zu können. Dafür hatte er sich an den Außensenat Leipzig des Bundesgerichtshofs gewendet. Die Vorwürfe gegen den 54-Jährigen wiegen schwer: schwerer Missbrauch von Kindern in Tateinheit mit sexuellem Missbrauch von Schutzbefohlenen, Verbreitung kinderpornografischer Schriften. Die Rechtsanwälte des Angeklagten hatten mit der Revision beim Bundesgerichtshof versucht, das Urteil des Landgerichts Görlitz aufheben zu lassen. Demnach muss der ehemalige Schulleiter für drei Jahre und einen Monat in Haft, so das Görlitzer Urteil vom April dieses Jahres.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!