Görlitz
Merken

Gefährlich: Görlitzer Polizisten lotsen Lkw mit ungesicherter Gasflasche von der A4

Der Fahrer eines Lkw hatte eine Gasflasche im Fahrerhaus. Was die Görlitzer Polizei noch meldet.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Symbolfoto
Symbolfoto © Sebastian Schultz

Beamte des Verkehrsüberwachungsdienstes haben am Dienstagmittag einen Lkw in Nieder Seifersdorf von der A 4 gelotst und kontrolliert. Dabei stellten sie um 11.05 Uhr fest, dass der 54-jährige Fahrer aus Kirgisistan eine ungesicherte Gasflasche samt Brenneraufsatz in der Fahrerkabine hatte. Erst, nachdem der Mann diese sicher verstaute, konnte er weiterfahren. Die Beamten fertigten eine entsprechende Anzeige aufgrund des Gefahrgutverstoßes. Das teilt am Mittwoch ein Görlitzer Polizeisprecher mit.

Fahrer mit falschen US-amerikanischen Kennzeichen unterwegs

Beamte der Bundespolizei haben am Dienstagabend einen Audi auf der A 4 am Grenzübergang Ludwigsdorf kontrolliert. Dabei stellten sie um 17.30 Uhr fest, dass der 21-jährige Fahrer amerikanische Kennzeichen an den A 8 angebracht hatte. Diese waren jedoch nicht für das Fahrzeug ausgegeben. Der Pkw hat eine slowakische Zulassung. Aufgrund dessen informierten sie die Kollegen der Verkehrspolizeiinspektion. Die Polizisten sicherten die Kennzeichen und fertigten eine Anzeige. Der slowakische Tatverdächtige wird sich wegen des Verdachts des Kennzeichenmissbrauchs zu verantworten haben. Den Sachverhalt übernahm der Ermittlungsdienst.

Diebe stehlen E-Bike aus Hausflur

Unbekannte haben am Dienstagabend zwischen 18.30 und 20 Uhr ein E-Bike aus einem Hausflur an der Heilige-Grab-Straße in Görlitz gestohlen. Das schwarze Rad der Marke Velo de Ville hatte einen Wert von etwa 4.400 Euro. Polizisten sicherten Spuren. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen.