merken

Größtes Umgebindehaus wird 200 Jahre

Ein wohlhabender Unternehmer ließ das Gebäude errichten. Heute ist es als Saupsdorfer Hütte bekannt.

© Dirk Zschiedrich

Von Anja Weber

Sebnitz. Das Umgebinde an dem großen Gebäude im Saupsdorfer Räumicht ist weithin sichtbar. Doch nur wenige wissen, dass dies das größte noch erhaltene Umgebindehaus im Landkreis ist. Es verfügt über vier Jochbereiche. Das sind die Bögen im unteren Gebäudeteil. Normal seien drei oder zwei Jochbereiche, sagt Joachim Oswald vom Regionalmanagement Sächsische Schweiz. Er koordiniert seit Jahren auch den Umgebindehaustag. Und der findet am 27. Mai statt. Gemeinsam mit dem Hauseigentümer, dem Sächsischen Bergsteigerbund werden sich am Sonntag verschiedene Aktionen an dem Haus geben. Anlass ist der 200-jährige Geburtstag des Umgebindehauses.

sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Der wohlhabende Garnbleicher Johann Gottlieb Willkommen ließ im Hinteren Saupsdorfer Räumicht dieses stattliche Umgebindehaus errichten. Heute ist es eine Selbstversorgehütte mit 44 Übernachtungsplätzen und gehört dem Sächsischen Bergsteigerbund. Der vermietet das Haus an Wander- und Bergfunde und sorgt dafür, dass es in einem guten Zustand bleibt.

Zum Umgebindehaustag wird die Saupsdorfer Hütte von 10 bis 17 Uhr erstmals vom Keller bis zum Dachboden geöffnet sein. Der Verein Landschaf(f)t Zukunft unterstützt die Aktion mit einem Regionalmarkt. Außerdem gibt es Führungen durch das Haus. Höhepunkt ist 15 Uhr ein Konzert der „Bergfinken“. Da an diesem Tag keine Parkplätze zur Verfügung stehen, werden die Besucher gebeten, ihre Fahrzeuge in Saupsdorf oder Hinterhermsdorf abzustellen und den stündlich verkehrenden Shuttleverkehr nutzen, sagt Oswald.

Am 27. Mai, zum Umgebindehaustag, gibt es im Landkreis noch weitere Aktionen. Zum Beispiel ein Hoffest im Maienhof, Rundweg 3 in Kleingießhübel. Regionale Produzenten bieten ihre Waren an und das Haus und die Blockstube laden ein. In Hinterhermsdorf öffnet die Waldarbeiterstube, in Schöna die Heimatstube sowie in Sebnitz die Kaukasusstube mit einer Ausstellung zum 200. Todestag von Wilhelm Leberecht Götzinger.

Weitere Informationen gibts im Internet unter www.re-saechsische-schweiz.de