merken
Pirna

Großeinsatz für den Forststeig

Erstmals hatte der Sachsenforst Freiwillige zum Arbeiten im Gebiet Bad Schandau und im Bielatal aufgerufen. Das hatte gute Gründe.

Dietmar Scholz aus Radeberg hat schwer zu schleppen. Viele Bäume hatte Sturm Eberhard auch am Forststeig umgeknickt. Die Förster brauchen jede helfende Hand.
Dietmar Scholz aus Radeberg hat schwer zu schleppen. Viele Bäume hatte Sturm Eberhard auch am Forststeig umgeknickt. Die Förster brauchen jede helfende Hand. © Marko Förster

Die Sturmschäden im Wald sind nicht zu übersehen. Obwohl die Mitarbeiter des Sachsenforstes unermüdlich daran arbeiten, ist es nicht zu schaffen. Die meisten von ihnen sind derzeit schon wieder mit dem Anpflanzen neuer Bäume beschäftigt, sagt Christian Schmidt, Revierleiter im Bereich Ottomühle. Vor allem linkselbisch hatte Sturm Eberhard viele Schäden angerichtet. Deshalb ist er froh, an diesem Sonnabend freiwillige Helfer zur Seite zu haben. Nicht nur in seinem Revier sind sie am Werk. An insgesamt fünf Stationen entlang des Forststeiges gibt es für die reichlich 50 Freiwilligen einiges zu tun. Sie räumen Bäume und Äste zur Seite und bereiten die Trekkinghütten für die neue Saison vor. Unter ihnen ist Birgit Leonhardt aus Dresden, eine Forststeigkennerin. „Ich bin begeistert von der Idee. Es ist eine Chance auch für den Tourismus. Und wenn man da jetzt Hilfe benötigt, bin ich natürlich gern dabei“, sagt sie. Der Forststeig sei ein richtiges Erlebnis, auch für Kinder. Doch erst einmal heißt es Ordnung schaffen.

Kreiswegewart Peter Mildner erneuert vorm Saisonstart die gelbe Markierung des Forststeiges.
Kreiswegewart Peter Mildner erneuert vorm Saisonstart die gelbe Markierung des Forststeiges. © Marko Förster

Hilfe haben die Forstleute auch schon von Bergsteigern bekommen und am Sonnabend eben auch von den Freiwilligen. Kerstin Rödiger vom Forstbezirk Neustadt freut sich über die Resonanz. „Eine gelungene Aktion, die wir nächstes Jahr durchaus wiederholen könnten“, sagt sie. Und sie hat auch gute Nachricht zu verkünden. Bis zum 6. April, wenn die Forststeigsaison wieder eröffnet wird, seien alle Wege begehbar. Die Wanderer müssten hier und da auch mal über einen Baum steigen oder eine kleine Umleitung nehmen. Doch das sei nur an wenigen Stellen der Fall.

Anzeige
Digitaler Infotag an der BA Riesa & Leipzig
Digitaler Infotag an der BA Riesa & Leipzig

Die Berufsakademie (BA) Sachsen in Riesa und Leipzig lädt Studieninteressierte am 13. März 2021 zum digitalen Tag der offenen Tür mit Praxispartnern ein.

Heidemarie Matthes aus Glauchau mit einem Schäleisen: Die Rinde muss ab zum Schutz vor Borkenkäfer.
Heidemarie Matthes aus Glauchau mit einem Schäleisen: Die Rinde muss ab zum Schutz vor Borkenkäfer. © Marko Förster

Mehr zum Thema Pirna