SZ + Großenhain
Merken

Opfer der Krise: Zabeltitzer Hochzeitsausstatterin gibt auf

Die coronabedingte Flaute in Sachen Ja-Wort hat das Brautmodengeschäft "White Dreams" mächtig zu spüren bekommen. Und muss seine Konsequenzen ziehen.

Von Catharina Karlshaus
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Keine leichte Entscheidung: Maria Schönfelder, Inhaberin des Brautmodengeschäfts "White Dreams" in Zabeltitz, hat sich dazu entschlossen, künftig nur noch als Schneiderin tätig zu sein.
Keine leichte Entscheidung: Maria Schönfelder, Inhaberin des Brautmodengeschäfts "White Dreams" in Zabeltitz, hat sich dazu entschlossen, künftig nur noch als Schneiderin tätig zu sein. © Norbert Millauer

Zabeltitz. Der 1. Februar war ein bitterer Tag. Eigentlich hätte sie ihn doch richtig feiern sollen. Eigentlich wäre es ein guter Anlass gewesen, mit der treuen Kundschaft, Familie und Freunden auf all das zurückzublicken, was an jenem Freitag 2008 so verheißungsvoll begonnen hat. Eigentlich - doch es ist eben leider alles ganz anders gekommen.

Ihre Angebote werden geladen...