SZ + Großenhain
Merken

Ein Dorf hilft sich selbst

Ortschaftsrat, Heimatverein und Kegler haben die Bushaltestelle in Kraußnitz neu gestaltet – auch der Dorftreff wurde quasi in Eigenregie saniert.

Von Manfred Müller
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Claudia Wünsch (h.l.) und Anja Schöne (h.r.) vom Heimatverein mit den kleinen Künstlern, die das Kraußnitzer Buswartehäuschen gestaltet haben.
Claudia Wünsch (h.l.) und Anja Schöne (h.r.) vom Heimatverein mit den kleinen Künstlern, die das Kraußnitzer Buswartehäuschen gestaltet haben. © Manfred Müller

Schönfeld. Der kleine Vincent hat sein Wohngrundstück an der Wand des Kraußnitzer Buswartehäuschens verewigt: das Eigenheim, die alte Eiche, das Gewächshaus, das Auto, Mama und Papa. Andere Kinder steuerten Sonne, Wolken, Regenbogen, Blumen und Vögel bei. Besonders die Eulen hatten es dem Dorf-Nachwuchs angetan – da tummeln sich gleich mehrere an den Wänden. 

Ihre Angebote werden geladen...