merken
PLUS Großenhain

Einkaufssonntag statt Bauernmarkt

Großenhainer Geschäftsleute wollen den 4. Oktober nicht ohne Action vergehen lassen. Die Resonanz ist groß, das Angebot vielversprechend.

Heike Claus, Claudia Faust und Winnie Rudolph (v.l.) wollen den Bauernmarkt-Termin nicht einfach so vergehen lassen. Das Trio will auf der Naundorfer Straße und der Marktgasse für allerlei Abwechslung sorgen.
Heike Claus, Claudia Faust und Winnie Rudolph (v.l.) wollen den Bauernmarkt-Termin nicht einfach so vergehen lassen. Das Trio will auf der Naundorfer Straße und der Marktgasse für allerlei Abwechslung sorgen. © Foto: Thomas Riemer

Großenhain. "Frauenpower" auf der Naundorfer Straße sowie der Marktgasse im Herzen von Großenhain. Ihre Position ist deutlich: Am 4. Oktober muss in der Stadt etwas stattfinden. Zwar wurde der traditionelle Bauernmarkt in diesem Jahr schon vor einigen Wochen wegen Corona und den damit verbundenen Unwägbarkeiten abgesagt. "Aber die Menschen aus Großenhain und Umgebung haben diesen Termin jedes Jahr fest im Plan", sagt Claudia Faust von der gleichnamigen Bäckerei, die an der Ecke Braugasse eine Filiale unterhält. 

Auch Heike Claus, Inhaberin von "Dein Ambiente", teilt diese Meinung. Die Idee, einen einkaufsoffenen Sonntag am 4. Oktober zu organisieren, "fanden wir cool", sagt sie. Auch Winnie Rudolph, Chefin des Kinder- und Familienservices auf der Marktgasse, ist mit im Boot. "Es wird doch Zeit, dass wieder etwas für die Kinder stattfindet", so ihr Credo. 

August Holder GmbH
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Und so hat man sich jetzt gefunden, um statt Bauernmarkt auf andere Weise Leben in die Stadt zu bringen. Mit Kaffee, Holzofenbrot, Süßigkeiten, einer Hüpfburg und einer Kinderspielstraße soll das Areal an der Naundorfer Straße belebt werden. Mit einem Kindertrödelmarkt sowie einer Bastel- und Spielstraße wird Winnie Rudolph mit Sicherheit das jüngere Publikum in ihren Bann ziehen. Der obere Bereich der Naundorfer Straße wird am 4. Oktober für den Autoverkehr extra gesperrt, damit ordentlich Raum zum Verweilen, Toben und Einkaufen bleibt. 

Im Vorfeld hatte sich die Fördergemeinschaft "Großenhain aktiv" intensiv damit befasst, ob und wie man einen solchen Tag überhaupt gestalten kann. Beim Händlerstammtisch, zu dem auch zahlreiche Nicht-Mitglieder kamen, fand sich eine Mehrheit, die das Ansinnen unterstützt. Zwar wird es diesmal keine Tiere zum Streicheln geben, auch nicht die berühmte kulinarische "Meile" auf dem Hauptmarkt.

Doch nach Angaben der Fördergemeinschaft werden nach jetzigem Stand der Dinge über 30 Geschäfte für ihre Kunden geöffnet sein. Im gesamten Innenstadtbereich wird es zudem ein "kleines, aber feines Rahmenprogramm" geben. Dazu zählen unter anderem gastronomische Angebote, Rabatte in einzelnen Geschäften, ein Zelt mit Sonderangeboten bei Thalia oder ein Rabattwürfeln bei steps. Wer jetzt schon an Weihnachten denkt, kann im Lichthaus Bielig Lichterglanz beschauen, inklusive brillanter Dekorationen und Schwermer Schokoladenköstlichkeiten. Das "Glashaus" lädt zur Teeverkostung ein. Und, und, und. 

Auch an Kultur wird es beim Einkaufssonntag nicht fehlen - wenngleich kein großes Bühnenprogramm stattfindet. Wer sich jedoch für einen historischen Stadtrundgang interessiert, wird dazu Gelegenheit haben. Stadtgeschichtenerzähler Klaus Hammerlik erwartet Interessierte am Rathaus, pünktlich 15.30 Uhr. Der Spielmannszug aus Zabeltitz hat ebenfalls seine Teilnahme zugesagt, auch Livemusik wird es geben.

Nicht zuletzt lädt die Marienkirchgemeinde ab 17 Uhr zum Konzert in die Marienkirche ein. Judith Antkowiak (Gesang und Gitarre) und Marcel Lison (Piano) versprechen einen Abend mit viel Seele sowie vielfältigen und stimmungsvollen Liedern aus aller Welt. In Dresden aufgewachsen, auf Reisen und in verschiedenen Musikprojekten gereift, lebt Sängerin Judith Antkowiak derzeit in Berlin und entwickelt ihr Soloprojekt. Mal schwung- und temperamentvoll, mal melancholisch nimmt sie uns mit auf Spurensuche in die Welt der eigenen Erfahrungen und Gefühle. Pianist Marcel Lison begleitet das Konzert. Gemeinsam führen die beiden leidenschaftlichen Musiker das Konzert auf einen ausdrucksvollen und jazzigen Höhepunkt. 

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain