merken
PLUS Großenhain

Bundesstraße 98 in Thiendorf voll gesperrt

Ab Donnerstag geht die Erneuerung des Regenwasserkanals in die nächste Runde. Das zieht weitläufige Umleitungen nach sich.

Seit einem Monat wird in Thiendorf ein neuer Regenwasserkanal verlegt. Ab Donnerstag muss dafür nun die B 98 im Ort voll gesperrt werden.
Seit einem Monat wird in Thiendorf ein neuer Regenwasserkanal verlegt. Ab Donnerstag muss dafür nun die B 98 im Ort voll gesperrt werden. © Kristin Richter

Thiendorf. Noch nicht mal einen Monat ist es her, da die langwierige Sperrung der B 98 in Schönfeld aufgehoben wurde, da steht im benachbarten Thiendorf bereits die nächste Vollsperrung auf dem Plan. Vom 19. November bis voraussichtlich 18. Dezember sind die Arbeiten für den Ersatzneubau des Regenwasserkanals geplant. Sie hatten schon vor einem Monat begonnen, allerdings lediglich mit Einschränkungen für Fußgänger. Jetzt werden direkt in der Bundesstraße zwischen dem Abzweig der Kreisstraße 8535 „Zur Brüdergemeinde“ und dem Bauwerk über den Kaltenbach die neuen Entwässerungsleitungen und Schächte eingebaut. Das geht nur unter Vollsperrung, teilte das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) mit.

Die Behörde informiert gleichzeitig über eine großräumige Umleitung. Aus Richtung Königsbrück (B 98) kommend in Richtung Großenhain ab der Kreuzung B 98/S 100 in Glauschnitz über die S 100 durch Tauscha nach Radeburg, von da an der Kreuzung S 100/S 91 weiter auf der S 91 über Kalkreuth in Richtung Folbern/Großenhain auf die B 98. Die Gegenrichtung wird ab der Kreuzung B 98/S 91 analog über die S 91 nach Radeburg und weiter über die S 100 in Richtung Königsbrück geführt.

Anzeige
Qualität und Ehrlichkeit zahlen sich aus
Qualität und Ehrlichkeit zahlen sich aus

Der Festschmaus wird wie immer lecker sein, doch die alte Couch läd nicht gerade zum Entspannungsnickerchen ein. Das muss nicht sein. Hier gibt`s die Lösung.

Weiterführende Artikel

Thiendorfer Regenwasser-Streit beendet

Thiendorfer Regenwasser-Streit beendet

Nach jahrelangem Prozessieren verlegt das Straßenbauamt im Oktober/November vorm Gasthof Tanner ein größeres Kanalrohr.

Aufgrund der Vollsperrung in Thiendorf werde der Zielverkehr in Richtung Königsbrück auf der A 13 bereits an der Abfahrt Radeburg entsprechend abgeführt bzw. ab der Abfahrt Thiendorf umgeleitet. "Eine Auffahrt auf die A 13 ist nur aus Richtung Großenhain möglich", heißt es in der Mitteilung des Lasuv. Der Anliegerverkehr sowie die Zufahrt für Fahrzeuge der Ver- und Entsorgungsfirmen, Rettungs- und Sonderfahrzeuge werde weitestgehend sichergestellt.

Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf rund 280.000 Euro. Sie werden in weiten Teilen vom Bund getragen. Die Gemeinde Thiendorf ist an den Kosten mit rund 26.000 Euro beteiligt.

Marcus Golisch und John Görldt von der Verkehrstechnik Jähnig stellen bereits am Dienstag Umleitungsschilder am Kreisverkehr in Lampertswalde auf.
Marcus Golisch und John Görldt von der Verkehrstechnik Jähnig stellen bereits am Dienstag Umleitungsschilder am Kreisverkehr in Lampertswalde auf. © Kristin Richter

Mehr zum Thema Großenhain