SZ + Großenhain
Merken

Großenhainer Firma setzt auf Fachkräfte - Nationalität? Egal!

Das deutschlandweit agierende Elektro Zentrum Großenhain beschäftigt über einhundert Frauen und Männer. Am Montag wurde ihm der Integrationspreis verliehen.

Von Catharina Karlshaus
 4 Min.
Teilen
Folgen
Der Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik im 2. Ausbildungsjahr, Abdullah Toutanji (l.) und Ausbilder Hendrik Tetzner an einer Notlichtanlage in der Lehrwerkstatt des EZG in Großenhain.
Der Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik im 2. Ausbildungsjahr, Abdullah Toutanji (l.) und Ausbilder Hendrik Tetzner an einer Notlichtanlage in der Lehrwerkstatt des EZG in Großenhain. © Norbert Millauer

Großenhain. Es sei eben wie im wahren Leben. Entscheidend wäre die Chemie untereinander und natürlich die fachliche Eignung. Ob der Bewerber um einen Ausbildungsplatz beziehungsweise einen Job im traditionsreichen Unternehmen dabei aus der Röderstadt, Dresden, Hamburg oder vielleicht auch Kasachstan käme, spiele eine völlig untergeordnete Rolle.

Ihre Angebote werden geladen...